SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #93 mit Interviews und Storys zu PARADISE LOST +++ COMEBACK KID +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ REX BROWN +++ ARCH ENEMY +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 16.08.2017 am Kiosk!

Apfelwein 2.0: Bembel-With-Care

Im Odenwald gibt es Apfelbäume, deren Früchte einer eindeutigen Bestimmung entgegenwachsen: Bembel-With-Care Apfelwein. Apfelweinrebell, Doom Metal-Fan und Bembel-Gründer Benedikt Kuhn hat die Apfelweinkultur kräftig entstaubt und ihr eine Portion Rock'n'Roll verpasst.

(C) Bembel-With-Care / Bembel-With-Care Apfelwein auf Eis / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Odenwälder Apfelwein von Bembel-With-Care (BWC) erfrischt den Gaumen und ist das perfekte Festivalgetränk, da es im Gegensatz zu Bier auch schlecht temperiert gut schmeckt. Nur heimische Apfelsorten werden auf natürliche Weise zu diesem köstlich kräftigen Trunk verarbeitet. Genießen könnt ihr Bembel-With-Care Apfelwein pur, fertig gemischt mit Cola oder Sodawasser und, für Partylöwen und Vieltrinker, auch aus dem mattschwarzen 5-Liter-Fass.


(C) Bembel-With-Care / Bembel-With-Care / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBembel-With-Care wurde 2007 von Benedikt Kuhn gegründet. Tradition und Innovation werden vermischt und legen den Grundstein für die kultige Marke. Hergestellt wird der BWC-Apfelwein in der seit 1928 bestehenden Odenwälder Kelterei Krämer. Dank der unverkennbaren Apfelweinkultur 2.0 ist Bembel-With-Care als Alternative zu Bier und Wein mittlerweile überregional bekannt und beliebt.


"Bembel" ist übrigens die Bezeichnung für die dickbauchige Keramikkanne, die die Südhessen traditionell zum Ausschenken von Apfelwein verwenden. Und die gibt`s auch im BWC-Design.


Du hast Lust auf einen Schluck Apfelwein? Hier findest du Bembel-With-Care-Händler in deiner Nähe.
Der kleine Alleskönner versorgt einen nicht nur mit Musik, er sorgt mit seiner Lichtshow auch gleich für die passende Partybeleuchtung.
Wenn es eine Band gibt, die den Inbegriff eines Powertrios darstellt, dann MOS GENERATOR – während ihrer Shows fragt man sich unweigerlich, weshalb eigentlich irgendjemand jemals mit einem weiteren Gitarristen, einem Keyboarder, einem Organisten oder sonstigem Schnickschnack den knappen Platz auf der Bühne zustellt.
Anlässlich der beiden von ihm verfassten, kürzlich veröffentlichten Graphic Novels, von denen eine sich dem legendären THE WHO-Drummer Keith Moon widmet, haben wir dem sympathischen britischen Autor einige Fragen gestellt.
Ein besonderes Festivalerlebnis am Firmengelände von Framus & Warwick mit Nähe zu den Künstlern, Feuerwerk und After Show Party.
Anlässlich seiner bei POPCOM erscheinenden Werkschau haben wir um eine Audienz beim sympathischen Kreativ-Tausendsassa gebeten, um ihm unter anderem dazu einige Fragen zu stellen.

Pogo, Bier und Traudi sorgten für unvergesslichen Abend.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+