SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Audiobook-Review: Dark Life 1 (Bellgatto Audio)

Blutige Geheimnisse einer mysteriösen Großstadt – Bellgatto Audio stellt den Auftakt seiner ersten Serie vor.

(C) Bellgato Audio / Dark Life 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie erste Folge aus der neuen Hörspielreihe "Dark Life" ist zugleich die erste Hörspielproduktion des jungen Labels Bellgatto Audio. Mit dem Erstling "Nowbacks Geheimnisse" legt Tatjana Auster nach fünf Folgen von "Team Undercover" ein neues Hörspielskript vor. Sie war zuvor bereits in einer Reihe von Hörspielproduktionen zu hören und verleiht auch hier der Figur der Julie Barks ihre Stimme. Die Handlung der Reihe "Dark Life", die sich selbst im Bereich Dark Mystery und Krimi verortet, ist in einer fiktiven Großstadt angesiedelt, in der einige Dinge ein wenig anders liegen. Neben der vermeintlichen normalen Population der Stadt gibt es auch eine Reihe übernatürlicher Kreaturen, so begegnen uns neben menschlichen Charakteren auch einige Vampire und magiebegabte Personen. Zu Beginn erfahren wir von einer mysteriösen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, übernatürliche Wesen zu jagen und zur Strecke zu bringen. Nach und nach bekommt man allerdings immer mehr die Vermutung, die anfänglich so lauteren Absichten dieser Gruppierung dienen völlig anderen Zielen – zumal die als "Freaks" titulierten Vampire gar nicht so bösartig erscheinen, wie man dem Hörer glaubhaft machen möchte.


Die Story dieser neuen Serie bietet sicherlich einiges an Potential, leider wird davon einiges verschenkt, denn es ist für den Hörer nicht eben einfach, die große Zahl an Figuren und ihre Motivationen einzuordnen. Vieles bleibt im Dunkeln, insbesondere die öfters erwähnte Vergangenheit einiger Akteure. Offene Fragen können zusätzliches Interesse an einer über mehrere Folgen angelegten Serie wecken, hier allerdings ist es vielleicht ein wenig zuviel des Guten für eine Pilotfolge. Ein wenig störend sind an einigen Stellen auch die Dialoge der Figuren, manchmal triefen sie geradezu vor Klischees, die so bereits in gefühlt hunderten von anderen Horror- und Gruselhörspielen verbraten wurden, oder aber sie scheinen direkt aus einer "Buffy"-Folge entnommen zu sein. Besonders treten diese Schwächen bei der Figur des Ben Richards zutage, dazu kommt noch ein ungesundes Maß an Overacting von Thomas Schweins, der diesen spricht. Es war anstrengend den Äußerungen der Figur zu folgen, insbesondere dort, wo die Dialoge vermeintlich witzig erscheinen sollten. Alle anderen Sprecher liefern solide Arbeit ab, aus der Masse der Sprecher heben sich hier Gordon Piedesack als Erzähler und Robert Missler als Gordon ab.


Die musikalische und geräuschtechnische Bearbeitung ist eine runde Angelegenheit und versetzen den Hörer alsbald in die düsteren Straßenschluchten Nowbacks. Mit einer Ausnahme: Der zum Einsatz gebrachte italienische Schlager. Dieser lugt wie ein Fremdkörper aus der übrigen Produktion hervor und will nicht wirklich zum Grundtenor der Serie passen, auch dann nicht, wenn die Atmosphäre einer Pizzeria suggeriert werden soll. Das Cover zeigt eine nächtliche Großstadt, über der ein Gesicht mit Fangzähnen zu sehen ist, inwieweit es reichen wird, zusätzliche Käufer zu aktivieren bleibt abzuwarten. In Anbetracht der Tatsache, dass dies die erste Produktion von Bellgatto Audio ist, bleibt festzuhalten, dass vieles richtig gemacht wurde, in einigen Bereichen aber noch nachgebessert werden sollte. Es bleibt zu hoffen, dass es gelingt sich langfristig am Markt zu etablieren. Auch wenn die erste Folge von "Dark Life" keinen Innovationspreis gewinnen dürfte, so können Genrefans ohne Bedenken zugreifen. Die zweite Folge ist bereits für November angekündigt und gibt vielleicht bereits Aufschluss darüber, wo die Reise dieser Serie hingehen wird.



# # # Oliver Fleischer # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+