SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #104 mit Interviews und Storys zu SUM 41 +++ TORCHE +++ ABBATH +++ PETROL GIRLS +++ RAWSIDE +++ VERSENGOLD +++ DUFF MCKAGAN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 1

Mit "Batman: Year Zero" verpasste Scott Snyder dem Dunklen Ritter gemeinsam mit Greg Capullo neue Anfänge als kostümierter Kämpfer gegen das Verbrechen.

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend Fans in Großbritannien, Frankreich und Belgien bereits zum Zug kamen, mussten sich deutschsprachige Leser bis Anfang Januar 2019 gedulden, um nach zweimaliger Verschiebung des Starttermins endlich auch den Auftakt der "Batman Graphic Novel Collection" von Eaglemoss in den Händen halten zu können. Bereits in der "DC Comics Graphic Novel Collection" war der Mitternachtsdetektiv prominent und mit vielen Bänden vertreten, nun ist die auf vorerst 80 Bände angelegte (und ebenso wie die vorangegangene Reihe mit Option auf Verlängerung gestartete) Sammlung gänzlich ihm gewidmet. Wie der Verlag angibt, der dabei auf die vorliegenden Übersetzungen von Panini zurückgreift, sollen darin sowohl kompakte Klassiker wie "The Dark Knight Returns", aber auch umfangreiche Epen wie "Knightfall" und "Cataclysm" vertreten sein.


Den Auftakt bestreitet Material aus der Ära der "New 52", in der Autor Scott Snyder und Zeichner Greg Capullo gegen Ende ihres zweiten Jahres bei der "Batman"-Monatsserie mit dem Mehrteiler "Year Zero" den Beginn der Aktivitäten von Bruce Wayne als kostümierter Vigilant schilderten. Der kürzlich nach Gotham City zurückgekehrte Milliardenerbe gilt offiziell noch als tot und nutzt dies aus, um gemeinsam mit seinem getreuen Butler Alfred Pennyworth sowohl gegen Red Hood anzutreten als auch Edward Nigma, den Sicherheitschef seines Onkels Philip Kane, der die wirtschaftlichen Geschicke von Wayne Enterprises lenkt. Noch ist Batman weit entfernt von seiner späteren Routine und Perfektion, was sowohl hinsichtlich Krimineller als auch der Polizei, die es auf ihn abgesehen hat, für Gefahr sorgt.


Obwohl Snyder hier sozusagen eine Neulackierung der über die Jahre durch diverse Retcons und realitätsverändernde Krisen aller Art angekratzten Bat-Origin vornimmt, können Kenner der Materie diverse Referenzen und Aha-Momente erleben, die so ganz nebenbei eingeflochten werden. Die Manie von Bruce Waye im Kampf gegen das Verbrechen ist schon ersichtlich, wird aber immer wieder sowohl von ungestümen als auch lockeren Momenten unterbrochen. Dazu passt auch die an vielen Stellen für Batman-Verhältnisse geradezu kunterbunte Farbgebung, die FCO Planscencia auf die wie immer superben Striche von Greg Capullo aufträgt. Und der zeigt vor allem bei Dr. Death seine in vielen "Spawn"-Jahren geschulten Qualitäten in Sachen bizarrer Geschöpfe. Ein gelungener Serienstart, mit allen Originalcovers und ohne die in der DC-Sammlung stets gefürchteten Patzer im Lektorat.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie Rick anhand Gouverneurin Miltons Gemeinschaft erkennen muss, haben sich auch soziale Ungleichheiten in die postapokalyptische Gesellschaft hinübergerettet.
In letzter Sekunde gelingt es der Skyclad, der sicheren Vernichtung zu entgehen und sich hinter dem natürlichen Schutzschild von Kintaru in Sicherheit zu bringen.
Gegen Ende seiner Autorenschaft schickte Roger Stern den Meister der Magie einmal mehr in die wenig einladende Heimatdimension seiner größten Widersacher(in).
Die Leben einer kleinen Gruppe von Auserwählten stehen Kopf. Plötzlich beherrschen seltsame Vorkommnisse und beunruhigende Begegnungen ihren Alltag. Noch ahnt niemand, was die mysteriösen Phänomene wirklich zu bedeuten haben.
Der spannende Kampf um Leslies Seele geht auf die Zielgerade und die Chancen für die Schweinsdame stehen denkbar schlecht…
Die Ankunft von Maria Theresias Tochter in Versailles heizt den Familientwist zwischen Charles-Henri und seiner Schwester weiter an.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+