SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 2

Wie löst man ein Rätsel, wenn man bei der Jagd auf die Antwort stets zu spät kommt?

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend im Zuge der "New 52" viele seiner Heldenkollegen eine neuen Anstrich erhielten, was ihre Ursprünge betraf, schien der Dunkle Ritter zunächst ohne maßgebliche Änderungen durch die Ära des verlagsweiten Reboots zu gehen. Erst zum Ende ihres zweiten Jahres als "Batman"-Kreativteam machten sich Autor Scott Snyder und Zeichner Greg Capullo an eine Neudefinition der Vergangenheit Batmans im Rahmen von "Year Zero", das die beiden ersten Bände der dem Mitternachtsdetektiv gewidmeten Sammelreihe von Eaglemoss bestreitet. In "Die wilde Stadt" wird zunächst das Finale rund um Doctor Death geschildert, den Batman schließlich als Vehikel für die weitaus gefährlicheren Pläne des Riddlers enttarnen kann.


Zu spät jedoch, um das völlige Versinken von Gotham City durch den absichtlich herbeigeführten Stromausfall zu verhindern, während gleichzeitig ein Supersturm wütet. Batman, der die Konfrontation mit dem auf grauenhafte Weise durch sein eigenes Serum verunstalteten Karl Helfern mit Mühe überlebt hat, muss zum Auftakt des letzten Teils der Storyline ("Savage City") feststellen, dass die Stadt im Würgegriff des Riddlers gefangen ist. Jedes Eingreifen von außerhalb könnte durch Ballons mit tödlicher Fracht in einer Katastrophe münden, während Edward Nigma die Bürger auf Schritt und Tritt überwacht und Widerstand drakonisch bestraft. Gemeinsam mit Jim Gordon und Lucius Fox versucht Batman ihn zu orten, doch ist ihr Gegner stets einen Schritt voraus und stellt tödliche Fallen.


In der zweiten Hälfte seiner Saga lässt Scott Snyder das geschundene Gotham City das Kindheitstrauma von Bruce Wayne widerspiegeln und macht trotz einigen, vor allem von FCO Plascencias oftmals farbenfroher (und stellenweise fast schon psychedelischer) Kolorierung getragenen Anflügen von Optimismus den an Sadomasochismus grenzenden Kreuzzugscharakter von Batmans ewiger Mission klar. Greg Capullo sorgt für tolle Bilder, wobei die finale Begegnung des Dunklen Ritters mit Doctor Death wunderbar gruselig ausfällt und der wahnsinnige Wissenschaftler passenderweise Erinnerungen an "Spawn"-Schauergestalten wie Malebolgia höchstpersönlich weckt. "Jahr Null" funktioniert nicht nur als Fundament für den aktuellen Status quo von Batman, sondern auch als für sich stehende, spannende Neuinterpretation.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wolverine war tot, sein Leichnam war verschwunden und es häuften sich Sichtungen des krallenbewehrten Mutanten.
Der Tod scheint nur noch weniger Sekunden entfernt zu liegen. Es besteht kein Zweifel, die Expedition ist kurz vor dem Ziel gescheitert. Da kommt plötzlich Hilfe von unerwarteter Seite.
Inmitten der um sich greifenden Furcht trat Hercules während "Fear Itself" gegen niemand Geringeren als Ares Sohn Kyknos an.
Weit voneinander entfernt und doch miteinander verbunden kommen sowohl Norton und Dr. Xu als auch Pater Fred und Carla der unheimlichen Schwarzen Scheune immer näher.
Nicht nur Gotham City ließ dem Dunklen Ritter nach Damiens Tod keine Zeit zur inneren Einkehr, sondern auch er selbst.
Im Rahmen des intergalaktischen Turniers werden nicht nur rasante Kämpfe ausgetragen, sondern auch weitere Puzzlestücke aus der Vergangenheit zusammengesetzt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+