SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #103 mit Interviews und Storys zu BAD RELIGION +++ LA DISPUTE +++ GAAHLS WYRD +++ ARCHIVE +++ FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES +++ BORN FROM PAIN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 14 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 4

Der Dunkle Ritter unter der Regie von Tony S. Daniel ist bei weitem nicht der Einzige in Gotham, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt.

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBis er in zeichnerischer Hinsicht zu einem der wichtigsten Kreativpartner von Grant Morrison während dessen Bat-Ägide in den 2000er Jahren wurde, war Tony S. Daniel den Lesern diesseits und jenseits des Atlantiks vor allem für die Arbeit an einigen "Spawn"-Ausgaben, der Miniserie "Spawn: Bloodfeud" und vor allem seiner eigenen Schöpfung "The Tenth" bekannt. Bei dieser hatte er bereits einiges an Erfahrung als Autor und Schreiber in Personalunion gesammelt, auf die schon vor und vor allem während des verlagsweiten DC-Reboots "The New 52" zurückgreifen konnte. Während Scott Snyder parallel mit Greg Capullo seinen Erfolgslauf bei "Batman" startete, wurde ihm "Batman – Detective Comics" überantwortet.


Die ersten sieben Ausgaben des Neustarts (abzüglich der Backup-Story um Hugo Stranges Sohn Eli) kommen im vorliegenden Band zur Ehre einer deutschen Wiederveröffentlichung. Der Mitternachtsdetektiv kann darin den Joker dingfest machen, doch dieser bekommt Fluchthilfe und lässt sich noch dazu sein Gesicht abschneiden. Die bizarre Trophäe wird von der (ebenso ratlosen wie in Bezug auf Batmans Auftauchen mitunter schießfreudigen) Polizei aufbewahrt und fasziniert eine wachsende Anhängerschaft des Killerclowns. Der scheint mit einem Puppenmacher genannten Kriminellen zu tun zu haben, der Comissioner Gordon entführt und Batman in eine Falle lockt, um ihn an den Meistbietenden zu verkaufen. Und das ist kein Geringerer als der Pinguin, dessen Iceberg Casino gerade feierlich eröffnet wird.


Über den meisterhaften Umgang Tony S. Daniels mit dem Bleistift muss man an dieser Stelle wohl keine weiteren Worte verlieren, Dynamik und die für Batman erforderliche Düsternis gehen hier eine makellose Verbindung ein. Doch auch auf Autorenseite lässt der Künstler nichts unversucht und näht – ebenso wie der Puppenmacher und passend zum Storyline-Titel "Faces of Death" – die passenden Stücke zu einer kurzweiligen Story zusammen. Detektivarbeit, bizarre und unheimliche Gegner, Rumoren in der Unterwelt und etwas amouröse Abwechslung vom harten Bat-Alltag mit einer toughen Dame sollten sowohl Neueinsteiger als auch alte Hasen zufriedenstellen. Und das gruselige Motiv mit dem Gesicht des Jokers sollte bekanntlich ja noch ganz andere Blüten treiben…


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Das Leben eines Schulinspektors verläuft im Normalfall ohne besondere Höhepunkte. Wie schnell sich Dinge ändern können, erfährt Inspektor Frazer am eigenen Leib, als er nach Pit End reist.
Wir lernen aus diesem Band, dass man von Wakanda und seinen Bodenschätzen besser die Finger lassen sollte.
Es gilt die drohende Schließung ihrer Schule zu schließen, doch ein Gedächtnisverlust kommen Xiong Mao und ihren Freunden dazwischen.
Im Waldmeer kennt jeder ihren Namen. Man raunt ihn mit Angst und Respekt. Nun streckt die Schlangenkönigin ihre Hand nach dem Reich der Elfen aus.
Thor wird sein mächtiger Hammer verweht, denn Mjolnir ist verloren und auch sonst sieht es für den Donnergott nach einem eher tristen Relaunch aus.
Die Welt der Lebenden ist Vergangenheit, nun regieren die Toten. Nur wenige Menschen haben in ihren Verstecken den Untergang der Zivilisation überlebt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+