SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #105 mit Interviews und Storys zu THE HU +++ DARKTHRONE +++ NEW MODEL ARMY +++ VOLBEAT +++ MONOLORD +++ PRESS CLUB +++ KORN +++ BEING AS AN OCEAN +++ GOOD RIDDANCE+++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 9

Während der Dunkle Ritter nach einer verschwundenen Kindheitsfreundin sucht, öffnen sich im Hintergrund bereits die Tore der Hölle.

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 9 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDavid Finch ist deutschsprachigen Comic-Lesern wahrlich kein Unbekannter, schließlich erschien sowohl sein Debüt in Marc Silvestris "Cyberforce" als auch das gemeinsam mit Matt Banning (alias Batt) geschaffene "Ascension" bei der berüchtigten ursprünglichen Inkarnation des Splitter Verlags. Besonders bei "Aphrodite IX", das er zusammen mit David Wohl schuf, wurde ein grundlegendes Problem von Image deutlich, nämlich der gelinde gesagt sehr lockere Umgang mit Deadlines samt unregelmäßiger Erscheinungsweise, was bei Fans naturgemäß nicht gerade für Begeisterungsstürme sorgt. Nach einem längeren Marvel-Gastspiel unter anderem im Ultimate-Sublabel, bei "New Avengers" und "Moon Knight", nahm DC den kanadischen Künstler unter Exklusivvertrag und vertraute ihm sogar seine eigene Serie an.


"Batman – The Dark Knight", von Finch sowohl geschrieben als auch gezeichnet, brachte es 2011 immerhin auf fünf Ausgaben, bevor sie im Zuge des "New 52"-Reboots ebenfalls unter seiner Ägide neu gestartet wurde. Zwar konnten die von seinem neuen Brötchengeber straffer angezogenen Zügel Verspätungen nicht ganz verhindern, aber immerhin auf ein verträgliches Maß beschränken. Die Fähigkeiten des Mannes sind hingegen unumstritten, was die in den besagten fünf Nummern erschienene und im vorliegenden Band abgedruckte Story "Golden Dawn" mehr als deutlich beweist. Finchs detailreicher und düsterer Stil kommt bei der von ihm erdachten Suche von Batman nach seiner vermissten Freundin aus Kindertagen besonderns dann zur Geltung, wenn aus dem anfänglichen Kriminalfall schleichend ein übernatürliches Drama mit klassischen Horrormotiven wird.


Der Dunkle Ritter kann Dawn Golden, so der Name seiner mittlerweile als It-Girl im Rampenlicht stehenden Bekannten, zwar aus der Gewalt von Killer Croc und seines Auftraggebers Pinguin retten, muss dann jedoch auf die Hilfe von Etrigan zurückgreifen, der nicht auf der Höhe seiner Kräfte (und auch Reimkünste) ist und soeben ein verlockendes Angebot der dämonischen Blaze angenommen hat. Nicht die besten Voraussetzungen, um gegen den ebenfalls aufgetauchten Ragman zu bestehen, der wiederum ein ungesundes Interesse an Dawn hat. "Goldene Dämmerung", so der deutsche Titel, ist ein grafisch beeindruckendes Stück Comic mit wunderbar finsterer Stimmung, bei der lediglich das etwas zu überhastete Finale für einen kleinen Abzug in der B-Note sorgt.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der Erfolgstitel von Gerard Way und Gabriel Bá kehrt als guter Wein in neuen Schläuchen auch auf den deutschen Markt zurück.
Die unnachgiebige Suche von Lucy Weber nach der Wahrheit bedeutet das endgültige Aus für die scheinbare Idylle auf der Farm.
Durch Zufall stößt der Gelehrte Caleb Thomas auf das Werk eines unbekannten deutschen Autors. Fasziniert von dessen Aufzeichnungen beginnt er Nachforschungen über das Buch anzustellen.
Der unerwartete Angriff der Justice League auf ihn ist nur der erste Akt des Dramas rund um den Dunklen Ritter, den sein Erzfeind inszeniert.
Die royalen Ambitionen von Sláine treffen auch bei seinen Verbündeten nicht gerade auf überschäumende Begeisterung.
Eine Familie muss zusammenhalten. Besonders wenn es sich um die Inhumans handelt, die noch dazu von den Skrulls attackiert werden.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+