SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

Bluetooth Dockingstation

Grenzenloser Sound – im kompakten Format.

(C) Sony / Sony RDP-XF3000ip Dockingstation / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Zukunft ist ja inzwischen längst da. Es gibt Computer in der Größe von USB-Sticks, die Comic-Band GORILLAZ tritt per Projektion live auf und vor dem heimischen Fernseher sitzen wir auch inzwischen mit 3D-Brillen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der drahtlose Genuss von Medien jeder Art und allerorts immer mehr zum Standard wird. Notwendig ist eigentlich nur eine Bluetooth Dockingsstation sowie Smartphone oder Tablet-PC, und es kann auch schon losgehen.


Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Keine nervigen Kabel mehr, stattdessen schier unendliche Freiheit. Ob im Park, beim Camping oder Grillfest im Garten, durch eine meist flexible Stromversorgung via Batterien, Akkus oder Netzteil muss keine Outdoor-Unternehmung mehr ohne Hintergrundmusik auskommen. Auch ist es möglich, Videos aus dem Internet oder vom entsprechenden Gerät abzuspielen und damit die heimische Medienwelt nach draußen zu verlagern. Hinzu kommt, dass Bluetooth Dockingstationen kompakt und meist im Format einer DVD-Hülle daherkommen, wodurch sie leicht zu transportieren sind und platzsparend auf dem Picknicktisch oder im Campingzelt aufgestellt werden können.


Natürlich eignet sich so eine Dockingstation auch zum Aufladen des Akkus vom Smartphone, was praktisch ist, da so auch das Mitschleppen eines Netzteils wegfällt. Varianten mit gesondertem Telefonhörer im Lieferumfang bieten den Komfort, die strahlungsintensiveren Smartphones zwar schon als Telefon nutzen zu können, aber nicht immer unbedingt direkt am Ohr haben zu müssen. Am praktischsten ist aber auf jeden Fall, dass Musik und andere Medien über das Smartphone als Fernbedienung gesteuert werden können. Was auch immer die Zukunft noch bereithält, sie wird auf jeden Fall immer kabelloser.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Mit "The Art of wild+free Animals" ist ein Prachtband erschienen, mit dem der schwäbische Meister mithilfe zahlreicher prominenter Mitstreiter eine lautstarke Botschaft für Tier- und Naturschutz aussendet. Auch zu diesem Projekt hat er sich einigen Fragen von uns gestellt.
Im Vorfeld zur 14. Auflage des Festivals im belgischen Zottegem von 10.-12.05.2018 haben wir dem Mitorganisator Wout Lievens ausgiebig auf den Zahn gefühlt.
Zum Erscheinen seiner aktuellen Musikerbiografie "Nick Cave – Mercy On Me" samt dazugehörigem Artbook haben wir den wohl meistausgezeichneten Künstler Deutschlands zum Interview gebeten.
Anlässlich ihres Debütalbums "Blood Offerings" stellten sich die drei Herren von NECROT einem Interview mit Rebecca Catlett, das wir hier im englischen Original wiedergeben.
Der kleine Alleskönner versorgt einen nicht nur mit Musik, er sorgt mit seiner Lichtshow auch gleich für die passende Partybeleuchtung.
Wenn es eine Band gibt, die den Inbegriff eines Powertrios darstellt, dann MOS GENERATOR – während ihrer Shows fragt man sich unweigerlich, weshalb eigentlich irgendjemand jemals mit einem weiteren Gitarristen, einem Keyboarder, einem Organisten oder sonstigem Schnickschnack den knappen Platz auf der Bühne zustellt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+