SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Book-Review: Vampirgeflüster (DTV)

Im neuen "Sookie Stackhouse"-Roman gerät die Titelheldin einmal mehr in Schwierigkeiten und muss nicht nur einmal um ihr Leben bangen. So knapp war es noch nie!

Cover Vampirgeflüster (C) DTV / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSookie heiratet Eric, unbeabsichtigt natürlich. Die Wer- und Wandelwesen treten an die Öffentlichkeit, Sookies Schwägerin wird in Folge dessen ans Kreuz genagelt. Das FBI taucht bei Sookie auf und eine Horde Elfen trachtet ihr nach dem Leben. Und dann ist da noch Bill... der typische Alltag in Bon Temps eben, seit sich die Vampire geoutet haben.


So viel sei schon einmal gesagt: Die Handlung wird immer abstruser und undurchsichtiger. Eigentlich ist Charlaine Harris kurzer und prägnanter Erzählstil immer angenehm zu lesen und macht ihre Bücher kurzweilig. Doch dieses Mal übertreibt sie es. Das Ganze liest sich, als würde sie eine Liste ungeliebter Dinge abhandeln, damit das alles schnell vorbei ist. Wichtige Charaktere kommen nur am Rande vor und fehlen daher sehr. Außerdem werden teilweise lieb gewonnene Charaktere im Ausschlussverfahren dahingerafft. Sookie wirkt in diesem Roman nicht wie sie selbst. Anfangs war sie ein sympathisches Mädchen, mit dem man mitfühlen konnte, nun nervt sie viel mehr. Eine schwierige Situation für einen Protagonisten. Auch die Dreiecksgeschichte Eric – Sookie – Bill nimmt langsam ausufernde Formen an. Erst heiratet sie Eric aus Versehen, dann rettet ihr ausgerechnet Bill das Leben. Entscheide dich, Mädchen! Das nervt.


Sookies Entführung und Folterung gegen Ende ist auch kein richtiger Lichtblick. Emotionslos, langweilig und steril – nur so lässt sich das beschreiben. Irgendwie reißt es einen nicht mit. Und dann bekommt man statt einem großen Finale und Showdown (wie in den meisten anderen Bänden vorhanden) einen lächerlichen Schwertkampf ohne große Raffinesse geliefert. Definitiv nicht Charlaine Harris at her best, eher das Gegenteil ist der Fall, leider. Aus riesiger Vorfreude wurde bittere Enttäuschung. Nicht einmal als hartgesottener Fan kann dieser mittlerweile neunte Band (von geplanten dreizehn) vollends überzeugen.



# # # Kathrin Schauer # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Reise der wenigen Überlebenden durch das von der Supergrippe verheerte Land geht weiter, während Randall Flagg beginnt seine Getreuen um sich zu scharen.
Der 4. Weltkrieg ist in vollem Gange. Zwei Freundinnen aus Jugendtagen werden zu erbitterten Feinden, verstrickt in Intrigen und Romantik…
Hörbefehl! Unsere Favoriten für die audiophile Fraktion.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Liebhaber der Neunten Kunst.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Freunde des guten Buchs.
Dieses erstmals 1993 erschiene und von Mike Watkinson und Pete Anderson verfasste Werk erzählt von der wahnwitzigen Achterbahnfahrt, die der durchgeknallte Drogenfreund und Gründungsvater von PINK FLOYD seiner Nachwelt hinterlassen hat.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+