SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Bouncer Gesamtausgabe 1

Drei Brüder, eine Mutter, Habgier und brutale Rache. Soweit das Grundrezept des mittlerweile zum Klassiker avancierten Westernepos.

(C) Schreiber & Leser / Bouncer Gesamtausgabe 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Konföderierten sind aufgelöst, der Bürgerkrieg eigentlich auch vorbei, doch Captain Ralton will das nicht so recht wahrhaben. Darum mordet und meuchelt er munter weiter, aber die Ressourcen spielen da nicht lange mit und neigen sich dem Ende zu. Dann erinnert sich der dem Wahnsinn Verfallene an die Vergangenheit, in der er gemeinsam mit seinen Brüdern und seiner Mutter bei einem Raubüberfall einen wertvollen Diamanten erbeutete, welcher die Familie jedoch kurz darauf entzweite. Der Edelstein, passend Kainsauge genannt, wurde jedoch niemals wieder gefunden.


Das möchte der grausame Ralton nicht unüberprüft glauben und macht sich auf den Weg, um seinen mittlerweile geläuterten Bruder Blake zu drangsalieren und das Kainsauge an sich zu reißen. Keine Frage, die Sache endet blutig und Blakes Sohn Seth muss die gesamte Gräueltat mitansehen, kann jedoch zu dem dritten Bruder, der mittlerweile als Bouncer bekannt ist, flüchten. Dieser arbeitet wie der Name schon sagt als Rausschmeißer in einem Saloon, nimmt sich jedoch des Kindes seines verstorbenen Bruders an, womit für den noch jungen Seth ein von Rache und Grausamkeit bestimmtes Abenteuer erst beginnt.


Alejandro Jodorowsky als Autor und François Boucq als Zeichner sind ein wahrlich formidables Team. Gekonnt und stilsicher werden die teils haarsträubenden Ereignisse makellos umgesetzt, was natürlich auch in der Neuauflage so bleibt und sie zu einer äußerst gelungenen Leseempfehlung werden lässt. Wer noch  mehr Überzeugung braucht, der sei an die aufwendig gestaltete Galerie verwiesen, in der sich auch eine Szene im übergroßen und ausklappbaren Format findet. In den 17 Jahren seit ihrem Start im Jahr 2002 hat die Geschichte nichts von ihrer Faszination verloren und gilt immer noch als einer der wildesten und härtesten Western der Comic-Welt.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Schreiber & Leser




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alles hat ein Ende, nur das Spiel mit den Bomben hat zwei!
"Let There Be Barock"!
Nach Marias Verschwinden tut Marcus sein Möglichstes, um im Drogensumpf unterzugehen und die letzten Sympathien seiner Freunde zu verspielen.
Ohne Vorwarnung wird der lang geplante Polterabend für das junge Paar Gudrun und Gerhard zu einer Nacht des Entsetzens. Ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit lässt einen Geist nach Rache dürsten.
Mit ihrem neuesten Zugang hat die Akademie nun endlich einen Weg gefunden, um ihr Interesse an Chise in konkrete Forschung umzusetzen.
Marvin Cohen ist in London zurückgeblieben und sieht sich gleich mit mehreren Herausforderungen konfrontiert, die seiner Aufmerksamkeit bedürfen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+