SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: The Umbrella Academy 2 (Cross Cult)

Die Abenteuer der dysfunktionalen Superhelden-Familie aus der Feder von Gerard Way werden fortgesetzt. Diesmal wird das wohl berühmteste Attentat der Geschichte durch die popkulturelle Schraube gedreht.

The Umbrella Academy 2 (C) Cross Cult Verlag / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBereits vor dem Release des mittlerweile vierten Studioalbums "Danger Days: The True Life of the Fabulous Killjoys" von MY CHEMICAL ROMANCE ist der zweite Band der "Umbrella Academy" von Frontman Gerard Way beim Cross Cult Verlag erschienen. Nachdem sich der erste Zyklus, hierzulande als "Weltuntergangs-Suite" veröffentlicht, in den Staaten 2007/08 zum Comic-Überraschungshit mauserte und einen der begehrten Eisner Awards einheimsen konnte, folgt nun die Storyline "Dallas". Seit den Ereignissen des ersten Bands ist die ehemalige Superhelden-Familie noch weiter auseinandergedriftet, obwohl sich die Mitglieder nach dem Tod ihres Ziehvaters Sir Reginald Hargreeves zusammengerafft hatten um die Welt vor dem Untergang zu bewahren.


Den Preis für die Rettung musste Vanya alias White Violin zahlen, die sich dem schaurig-skurrilen apokalyptischen Orchester der Verdammten angeschlossen hatte und von ihrem Bruder 00.05 mit einem Kopfschuss gestoppt wurde. Sie hat ihr Gedächnis verloren und vegetiert im Krankenbett vor sich hin, während Rumor durch die Ereignisse im ersten Band ihre Stimme verloren hat und sich nur mittels Block und Stift mitteilen kann. Spaceboy hängt den ganzen Tag vor der Glotze und mästet seine affenförmige Rüstung mit Keksen zu gigantischen Couch-Potato-Ausmaßen heran, während der schräge Séance zur umschwärmten Berühmtheit geworden ist und fleißig Drogen einschmeißt.


Lediglich Diego alias Kraken ist als einziger der Mission der Academy treu geblieben und nach wie vor im Einsatz, um die Stadt vor Verbrechen und Gefahr zu beschützen. Im Büro von Inspektor Lupo entdeckt er Unterlagen zu einem Massaker, das Nummer Fünf auf einem Parkplatz angerichtet hat. Wie sich zeigt, wurde er von Abgesandten seines ehemaligen Arbeitgebers Temps Aeternalis attackiert – einer Agentur, die Personen für Zeitreisen ausbildet um bedeutende Persönlichkeiten zu eliminieren. Es scheint als habe Krakens Bruder etwas mit dem berühmtesten Attentat aller Zeiten zu tun, der Ermordung des 35. US-Präsidenten John F. Kennedy. Und so beginnt ein irrer Trip, der auch vor dem Jahr 1963 nicht Halt machen wird…


Nachdem die "Weltuntergangs-Suite" die konträren Charaktere der Umbrella Academy eingeführt und das Spielfeld bereitet hat, kommt das Ganze mit diesem Band so richtig ins Rollen. Die Erzählweise mit den Zeitsprüngen ist bei "Dallas" umso passender als auch diesmal von der gegenwärtigen Handlungsebene aus eine Zeitreise übernommen wird. Tatsächlich hat Gerard Way hier ordentlich einige Schäufchen nachgelegt und eine faszinierende Story-Schlange geschaffen, die sich in den Schwanz beißt und dabei trotzdem eine elegante Figur macht. Die Szene, die den ganzen verspielten Irrsinn und Witz der Geschichte wohl am besten widerspiegelt, ist jene in der Nummer Fünf einen Affen im roten Cocktailkleid zu den Klängen einer Schallplatte Marilyn Monroes Geburtstagsständchen an JFK (im wahrsten Sinne des Wortes) nachäffen lässt – großartig! Gabriel Bás Artwork steht seinem Kreativpartner in nichts nach und lässt die Begeisterung für das Werk auf jeder Seite seines lockeren und gleichzeitig dynamischen Stils deutlich spürbar werden.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Strikter Kaufbefehl.
Wer nicht nur sein Schimpfwortvokabular aufpolieren, sondern auch eine verteufelt lustige Geschichte voll Blasphemie und Zynismus lesen will, sollte (wieder) zugreifen.
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.
Im ersten Band der von André Houot geschaffenen Saga wird man ohne lange Umschweife in eine postapokalyptische, utopische Welt geführt.
Während Logan in der Hölle schmort, darf in gleich zwei neuen Reihen sein Nachwuchs ran.
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von "The Dirt", der aberwitzigen Story von MÖTLEY CRÜE, bringt Goldkehlchen Vince Neil, mittlerweile Geschäftsmann, nun seine eigene Biographie heraus.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+