SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Comic-Review: Und wir träumten von der Zukunft (Knesebeck)

"Es gab einmal eine Zeit, in der die Vorstellung, an der Zukunft mitzubauen, inspirierend war, ehrgeizig, romantisch, sogar adelnd. Ich meine, so kann es wieder werden."

Cover Und wir träumten von der Zukunft (C) Knesebeck / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die Geschichte beginnt im Jahr 1939, als Buddy mit seinem Vater die Weltausstellung besucht, wo die beiden mit zukunftsweisenden Technologien und utopischen Vorstellungen von künftigen Gesellschaftsformen in Kontakt kommen. Buddy ist auf Anhieb fasziniert von all diesen Eindrücken des technischen Fortschritts, der in naher Zukunft unter anderem eine Zivilisation auf dem Mond und anderen Himmelskörpern ermöglichen soll.


Es wird ein geschichtlicher Überblick der amerikanischen Raumfahrt dargeboten, den Buddy mit größtem Enthusiasmus verfolgt. Nach und nach wird ihm jedoch bewusst, dass es seitens der Regierung nicht nur um die Erkundung des Weltraums geht, sondern großteils um politisch motivierte Ziele. Schließlich befindet sich die USA im Kalten Krieg und sind bemüht, die Sowjetunion auf wissenschaftlicher Ebene zu übertrumpfen.


Es werden viele Fakten vermittelt, was dieser Erzählung (streckenweise) den Charakter eines Sachbuchs verleiht. Da Buddy im Verlauf der Geschichte erwachsen wird, legt er kontinuierlich seinen kindlichen Optimismus ab und beginnt den Gedanken dieser fortschrittlichen Zukunft kritisch zu hinterfragen. Dabei entfernt er sich immer weiter von seinem Vater, der die klassisch patriotische Sicht des American Way of Life vertritt.


Zeichnerisch ist diese Graphic Novel einfach gestrickt. Es werden jedoch immer wieder Fotos von Raumkapseln, Astronauten und Weltraumaufnahmen eingebunden, was dem ganzen einen gewissen Charme verpasst. Außerdem liest Buddy regelmäßig den Comic "Space Age Adventures", der ebenfalls als Comic im Comic in die Handlung miteingebunden wird. Diese Einschübe sind eine willkommene Abwechslung zur Haupthandlung, die sich wegen ihrer subtilen Erzählweise als teilweise etwas schleppend erweist.


Brian Fies präsentiert mit "Und wir träumten von der Zukunft – Eine Geschichte von Hoffnung und Wandel" eine vergangene Zukunftsperspektive, in der man große Erwartungen und Träume in Atomkraft und Raumfahrt projizierte. Ein etwas emotionalerer Einblick in die Umstände, warum diese Erwartungen nicht erfüllt wurden, hätte das Gesamtbild dieser Graphic Novel jedoch sicher farbenfroher erscheinen lassen. Durch das Retro-Design und den Comic im Comic wird jedoch genug Abwechslung geboten um den Lesefluss aufrecht zu erhalten.



# # # Bernhard Hesse # # #




Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Reise der wenigen Überlebenden durch das von der Supergrippe verheerte Land geht weiter, während Randall Flagg beginnt seine Getreuen um sich zu scharen.
Der 4. Weltkrieg ist in vollem Gange. Zwei Freundinnen aus Jugendtagen werden zu erbitterten Feinden, verstrickt in Intrigen und Romantik…
Hörbefehl! Unsere Favoriten für die audiophile Fraktion.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Liebhaber der Neunten Kunst.
Lesebefehl! Unsere Empfehlungen für Freunde des guten Buchs.
Dieses erstmals 1993 erschiene und von Mike Watkinson und Pete Anderson verfasste Werk erzählt von der wahnwitzigen Achterbahnfahrt, die der durchgeknallte Drogenfreund und Gründungsvater von PINK FLOYD seiner Nachwelt hinterlassen hat.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+