SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

ContamiNation Z 1

Die Welt der Lebenden ist Vergangenheit, nun regieren die Toten. Nur wenige Menschen haben in ihren Verstecken den Untergang der Zivilisation überlebt.

(C) Contendo Media / ContamiNation Z 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken20 Jahre ist es nun her, seit die Welt von einer unvorstellbaren Katastrophe heimgesucht wurde. Über Nacht füllte sich die Atmosphäre unseres Planeten mit merkwürdigen Partikeln aus dem Weltall. Die Folgen sind verheerend, die Toten erheben sich aus ihren Gräbern und beginnen eine mörderische Jagd auf die Lebenden. Binnen weniger Wochen wird die menschliche Zivilisation unter den Füßen der auferstandenen Kadaver in den Staub getreten. Millionen Menschen sterben und schließen sich den Legionen der Untoten an. Die Zahl der Überlebenden schrumpft in einem beängstigenden Tempo, wer kann verlässt die großen Städte und flüchtet auf das Land. Der Schutz in diesen Regionen ist jedoch allenfalls trügerisch, denn eine weitere Bedrohung zieht am Horizont herauf. Durch die vielen Kraftwerke und Fabriken, die nun weltweit sich selbst überlassen sind, kommt es zu einer Art nuklearem Winter, der die Weltbevölkerung weiter dezimiert.


Eine kleine Gemeinde in der Abgeschiedenheit des Harz übersteht das Chaos wie durch ein Wunder nahezu unbeschadet. Man beginnt mit dem Wiederaufbau und versucht die Gedanken an die lebenden Toten so gut es geht, aus dem Alltag zu verbannen. Im Laufe der Jahre ist man der festen Überzeugung, der letzte Außenposten der Menschheit zu sein. Dies stellt sich jedoch plötzlich als ein Trugschluss heraus, als sich ein schwer verletzter Mann vor die Tore der Siedlung schleppt und um Hilfe bittet. Noch ahnt niemand, dass sich in seinem Schatten bereits eine Armee von Zombies nähert, um die wenigen Überlebenden bei lebendigem Leibe zu zerfetzen und zu verschlingen.


Bereits einige Jahre vor dem allgemeinen Zombieboom, ausgelöst durch Serien wie "The Walking Dead", hatte Dane Rahlmeyer die Idee zu einer Hörspielserie, die den Großangriff der Toten thematisiert und das auf unkonventionelle Weise auch noch auf deutschen Boden. Erstmalig liegt die komplette Geschichte nun unter neuem Titel in Hörspielform vor. Auch die Überlegung, die Story in die Zeit nach dem Zusammenbruch zu verlegen, war zum Zeitpunkt der Entstehung neu und innovativ. Man verzichtete bewusst auf jene Momente, in denen die moderne Gesellschaft in Flammen aufgeht, und richtet den Blick auf die schwierigen Jahre danach und wie es weitergehen könnte.


Hier findet sich auch eine der Quellen, die "ContamiNation Z" so faszinierend macht. Was ist von damals übriggeblieben? Was ist aus den Ruinen Neues entstanden? Fragen, die ab der ersten Minute immer gegenwärtig sind und für zusätzliche Spannung sorgen. Im Vordergrund stehen natürlich die Bewohner der kleinen Gemeinschaft, die plötzlich erkennen müssen, dass sie doch nicht die letzten Menschen sind und dort draußen noch andere Gruppen überlebt haben. Dadurch dass man nicht sofort die Karten auf den Tisch legt und alle Geheimnisse sofort preisgibt, schafft man es spielend, den Hörer zum Weiterhören zu animieren.


"ContamiNation Z" kommt ausgesprochen vielschichtig daher, natürliche überzeugende Dialoge, in denen das Publikum mehr über die Bewohner des kleinen Dorfs, ihre Ängste und Sehnsüchte erfährt, wechseln sich ab mit äußerst atmosphärisch choreografierten Actionszenen. Ein weiterer Pluspunkt dieser Miniserie ist die Figurenentwicklung. Man gibt den Hauptdarstellern Zeit sich zu entwickeln und von eindimensionalen Reißbrettcharakteren vieler Horrorserien zu emanzipieren.


"Totenland" schafft es durch immer neue Wendungen, die Spannungskurve bis zum Ende hochzuhalten, bevor man mit einem Ende entlassen wird, das einen zum sofortigen Hören der zweiten Episode anstachelt. Ein wesentlicher Teil der Handlung findet in den menschenleeren Wäldern des Harz und einer isolierten Gemeinschaft statt, die auf viele moderne Errungenschaften wie etwa Elektrizität verzichten muss. Dass solche Orte eine ganz besondere Atmosphäre verströmen, versteht sich da beinahe von selbst. Um dieses einzigartige Flair eines Orts einzufangen, bedarf es der dazu passenden Geräusche, was im vorliegenden Fall vollauf gelungen ist. Schnell nimmt das Bild eines verwilderten und nahezu verlassenen Harz Gestalt an und entführt den Hörer in eine Welt, in welcher der Mensch nur noch eine untergeordnete Rolle spielt.


Als Erzählerin konnte man Elga Schütz gewinnen, die mit ihrer dunklen und markanten Stimme hervorragend geeignet ist, durch die düsteren Ereignisse von "ContamiNation Z" zu leiten. Zudem ist es schön zu beobachten, dass man mit der vorherrschenden Vorgehensweise bricht, insbesondere bei Horrorstorys auf einem männlichen Erzähler zurückzugreifen. René Dawn-Claude dürfte vielen als Synchronstimme aus zahlreichen Animes und Videospielen bekannt sein. In "ContamiNation Z" ist er als Jan zu hören, einem jungen Mann, der mit seinem Schicksal hadert und mehr über die Welt jenseits seines Dorfes erfahren möchte, was jedoch unweigerlich zu einem Bruch mit seinen Eltern und seiner Freundin führen wird.


Ihm gelingt es die innere Zerrissenheit und Unruhe seiner Figur glaubwürdig zum Hörer transportieren und mit seiner Stimme, die vielen verschiedenen Emotionen die den Menschen Jan bestürmen, einzufangen. In weiteren Rollen sind Katja König, Karen-Schulz Vobach und Bruno Beeke zu hören, die allesamt mit ihrer Arbeit zu überzeugen wissen. Der zweite Ausflug von Contendo Media ins Horrorgenre ist eindeutig geglückt und hält den gewohnt hohen Standard des Labels. Es gelingt den Produzenten mit einem interessanten Setting, tiefgründigen Figuren und einer mittreißenden Story zu punkten. So darf es weitergehen!


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alles hat ein Ende, nur das Spiel mit den Bomben hat zwei!
"Let There Be Barock"!
Nach Marias Verschwinden tut Marcus sein Möglichstes, um im Drogensumpf unterzugehen und die letzten Sympathien seiner Freunde zu verspielen.
Ohne Vorwarnung wird der lang geplante Polterabend für das junge Paar Gudrun und Gerhard zu einer Nacht des Entsetzens. Ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit lässt einen Geist nach Rache dürsten.
Mit ihrem neuesten Zugang hat die Akademie nun endlich einen Weg gefunden, um ihr Interesse an Chise in konkrete Forschung umzusetzen.
Marvin Cohen ist in London zurückgeblieben und sieht sich gleich mit mehreren Herausforderungen konfrontiert, die seiner Aufmerksamkeit bedürfen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+