SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 136

Wonder Woman legt sich eine Geheimidentität zu, aber ganz ohne mythische Bedrohungen ihres Alter egos geht es natürlich nicht.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 136 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeben den üblichen Schwergewichten Batman und Superman gibt sich auch Wonder Woman als Teil der superheldischen DC-Trinität erfreulicherweise oft die Ehre innerhalb der DC-Sammelreihe aus dem Hause Eaglemoss, auch wenn die Veröffentlichungsweise mitunter skurril anmutet. Die 2006 gestartete und bis zum "New 52"-Reboot laufende Serie der Amazonenprinzessin ist auffallend oft vertreten, wobei ihre ersten beiden Jahrgänge nun vollständig vorliegen. Eine wesentliche Voraussetzung für die richtige Lektüre ist dabei auf jeden Fall, dass man die Reihenfolge der Bände im Buchregal entsprechend dem munteren Hin und Her in der Continuity durch den Publisher ändert.


Durch den vorliegenden Band wird nun auch der Start der Reihe nachgeliefert, der den Neustart der Dame aus Themyscira infolge ihrer kontrovers diskutierten Tat im Crossover "Infinite Crisis" erzählt. Nachdem sie Donna Troy die Rolle als Wonder Woman überlassen und in der von Bruce Wayne geschaffenen Identität Diana Prince als Agentin beim Amt für Metawesen-Belange zu arbeiten begonnen hat, bekommt sie es einmal mehr nicht nur mit ihrer Erzfeindin Cheetah, sondern auch Giganta und Dr. Psycho zu tun. Auch die Hexe Circe mischt mit und entwendet nicht nur ihr, sondern auch Donna Troy und Cassie Sandsmark alias Wonder Girl die Kräfte. Diana Prince ist nun auf Hilfe angewiesen, um ihre Macht zurückzuerlangen.


Geht es um die Darstellung anmutiger weiblicher Körper, ist Terry Dodson, in "Who Is Wonder Woman?" wie so oft unterstützt von seiner Frau Terry, die richtige Adresse. Allan Heinbergs Story erdet Wonder Woman spürbar und bringt mit Sarge Steel und Tom "Nemesis" Tresser auch den Flair einer der unzähligen Regierungsorganisationen des DC-Universums mit in die kurzweilige Action. Außerdem enthalten sind zwei Backup-Storys aus dem "Wonder Woman Annual" von 2007 und das Debüt des Amts für Metawesen-Belange aus "The Power of Shazam" 15 (1996), leider aber mussten die Originalcovers der Hauptgeschichte wieder einmal einer sinnlosen Bildergalerie weichen.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Egal ob winterlicher Frost oder sommerliche Hitze: Ein Samurai muss stets auf alles gefasst sein.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter einem uralten Familienritual? Gibt es eine Verbindung zum Verschwinden des Butlers der Familie Musgrave? Fragen, die Sherlock Holmes Interesse wecken. Die Ermittlungen beginnen!
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+