SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 67

Der Dunkle Ritter sieht sich mit einem unbekannten Gegner konfrontiert, der nichts unversucht lässt, um ihm den Garaus zu machen.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 67 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach "Batman Sohn" finden sich in Band 67 der DC-Reihe von Eaglemoss weitere Ausgaben von Grant Morrisons Batman-Run. Bei "Black Glove", so der Titel des Sammelbands mit den US-Heften "Batman" 667-679 und 672-675, handelt es sich um die Vorgeschichte von "Batman R.I.P.", in welcher sich der Dunkle Ritter mit der namensgebenden Organisation herumschlagen muss, die Wetten auf Leben und Tod anderer Menschen abschließt. Den Auftakt zu den Geschehnissen liefert der Besuch von Batman und Robin beim "Internationalen Club der Helden", initiiert vom Milliardär John Mayhew.


In dessen Haus auf einer Karibikinsel werden jedoch mehrere der Teilnehmer, bei denen es sich um von Batman inspirierte Helden aus aller Herren Länder handelt, der Reihe nach bestialisch ermordet. Der Mitternachtsdetektiv kann den Fall letztlich unter erheblichen Anstrengungen klären, steht aber bezüglich Black Glove ohne handfeste Spuren da. Zurück in Gotham City wird ihm keine Zeit zum Grübeln gelassen, denn einer jener Batmen, die von der Polizei einst als potenzielle Nachfolger des Dunklen Ritters geschaffen wurden, kehrt zurück und kann diesen außer Gefecht setzen.


Nicht nur die Rückkehr der weltweit agierenden Bat-Nacheiferer, welche die Vorlage für "Batman Incorporated" bilden sollte, sondern auch jene von Bat-Mite beweist, dass Grant Morrisons Herz für das "Silver Age" schlägt und er Elemente daraus ohne Peinlichkeiten in seine Storys einweben kann. Selbige schreitet spannend und zügig voran, wenn auch die häufigen Zeit- und Szenenwechsel etwas verwirrend ausfallen. Optisch sorgt neben Tony Daniels und Ryan Benjamin vor allem der souveräne J. H. Williams III dafür, dass vom Gesamteindruck her solche Ecken aber gut abgerundet werden. Als Extra ist diesmal ein Ausflug von Batman und Robin zu Scotland Yard von 1946 abgedruckt.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Cross Cult beschenkt Xenomorph-Fans mit einem äußerst edlen, 500 Seiten starken Nachdruck in Form eines Hardcover-Albums, das drei längst vergriffene Einzelbände zusammenfasst.
Rechtzeitig zu Weihnachten landet ein Engel der etwas anderen (und per Digitalisierung aufgepeppten) Art in den Regalen anspruchsvoller Manga-Leser.
Mikey und Brennan setzen alles daran, die vermeintlichen Kriegsverbrecher von Terrenos auf der Erde aufzuspüren, doch irgendetwas ist faul.
Als sich ihr Job und das geheime Leben als Hexe unheilvoll überschneiden, gerät Rowan Black in höchste Gefahr.
Der Herrscher von Wakanda hat alle Pfoten voll zu tun, um sein Land vor dem Abrutschen in Angst und Gewalt zu bewahren.
Wie sich herausstellt, weckt der von Grant McKay gebaute Pfeiler auch in anderen Dimensionen Begehrlichkeiten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+