SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #93 mit Interviews und Storys zu PARADISE LOST +++ COMEBACK KID +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ REX BROWN +++ ARCH ENEMY +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 16.08.2017 am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 92

Unter der Regie von Neal Adams durchlebt der Mitternachtsdetektiv den wohl anstrengendsten Tag in seiner Karriere als Verbrecherjäger.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 92 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie liebenswert schräge Batman-Fernsehserie aus den 1960ern ist für viele eine unvergessliche Kindheitserinnerung, deren harmloser Charakter sich aufgrund des großen Erfolgs auch in den Comics jener Tage widerspiegeln sollte. Mit dem Beginn des folgenden Jahrzehnts hatte es mit der Camp-Stimmung allerdings ein Ende – und maßgeblich für die nun wieder dunklere, düstere Ausrichtung der Abenteuer von Batman war Neal Adams. Die 1941 in New York geborene Comic-Legende ist in der DC-Reihe von Eaglemoss bereits mit einem Teil der bahnbrechenden "Green Lantern/Green Arrow"-Strecke vertreten, nun folgt mit "Batman: Odyssee" in zwei Bänden ein Spätwerk aus den Jahren 2010-2012.


Darin bekommt es der Dunkle Ritter zunächst mit einem der üblichen Rätsel des Riddlers zu tun, das ihn an den Hafen von Gotham City führt und schließlich darin mündet, dass ein unschuldiges Mädchen lebensgefährlich verletzt wird. Dem ansonsten so beherrschten Batman gehen daraufhin die Sicherungen durch und er prügelt den Schurken, der sich als Doppelgänger von Edward Nigma herausstellt, beinahe tot. Als wäre dies noch nicht verwirrend genug, erscheinen neben Man-Bat und Talia al Ghul auch noch der Joker und die Heldenkollegen Deadman und Aquaman auf dem Spielfeld. Doch wer bewegt all die Figuren im Hintergrund?


Für das Artwork gilt dasselbe wie für die Handlung, welche die hier abgedruckten ersten sechs von 13 Kapiteln umfasst: Es ist gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten, weder was die bis auf den letzten Zentimeter mit Details vollgestopften Panels des Meisters betrifft noch die bis zum Ende der ersten Hälfte hin verwirrenden Geschehnisse. Wer Batman in ungewohnter Manier abwechselnd wütend und humorvoll erleben will, sollte hier einen Blick riskieren. Als Extra gibt es diesmal nicht nur eine Story aus "Detective Comics" 32 (1939), sondern auch eine Covergalerie mehrerer darauffolgender Ausgaben der Reihe.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Langsam aber sicher müssen auch seine Kollegen erkennen, dass hinter Spadaccinis Verschwinden doch mehr steckt als angenommen.
"If I Had A Hammer(head)"!
A Link to the arts!
Gibt es eine Verbindung zwischen dem Secret Service und der schwarzen Familie? Erste Indizien erhärten die Vermutung.
Egal ob Superwaffen, sinistre Geheimorganisationen oder Spionage – gegen Nick Fury war und ist einfach kein Kraut gewachsen.
Die frischgebackene Inspektorin Lisa Forsberg wird mit einem Fall ausgerechnet in ihrem früheren Bekanntenkreis konfrontiert.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+