SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die Braut des Magiers – Merkmal

Ein eigenes Guidebook gewährt jede Menge (auch bisher unbekannte) Einblicke in die fantastische Serie rund um Chise und Elias.

(C) Tokyopop / Die Braut des Magiers - Merkmal / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNicht ganz zwei Jahre nach ihrem Debüt feierte Kore Yamazakis Serie "Die Braut des Magiers" im November 2015 ihren deutschsprachigen Einstand und eroberte auch hierzulande rasch die Herzen der Leserschaft. Die Geschichte von Chise, die sich aus einer unglücklichen Familiensituation kommend selbst zur Auktion freigab und vom Magier Elias Ainsworth ersteigert wurde, um ihm sowohl Lehrling als auch zukünftige Braut zu sein, trägt sich in einer äußerst aufwendig gestalteten Welt zu. Dieses Eindrucks kann man sich einmal mehr nicht erwehren, wenn man "Die Braut des Magiers – Merkmal" aufschlägt.


Dabei handelt sich um ein Guidebook zur Serie, das im japanischen Original Ende 2017 erschien und bei uns jetzt von Tokyopop an der chronologisch passenden Stelle nach dem achten Band ebenfalls vorgelegt worden ist. Die Fans werden durch dieses auf den aktuellen Stand gebracht, was die bisherigen Geschehnisse betrifft und erhalten in kompakter Form überdies eine Zusammenstellung vieler Details, aufgrund deren Fülle man im Lauf der Serie auch schon mal den Überblick verloren haben kann. Doch nicht nur die Hauptcharaktere und Nebenfiguren werden ausführlich beschrieben, sondern auch Schauplätze der Handlung (sogar bis hin zu Grundrissen von Gebäuden) und verwendete magische Utensilien.


Das Herzstück des Bands bilden die frühen Entwürfe und abgelehnte Vorarbeiten des ersten Kapitels auf gut 50 Seiten, die eine wunderbare Möglichkeit zu Vergleich bieten, was es letztendlich in die fertige Fassung (nicht) geschafft hat. Darüber hinaus gibt es viele Illustrationen zu bewundern, die einzelnen, zum Teil limitierten Ausgaben von "Die Braut des Magiers" in Japan beigelegt wurden, und eine Sammlung von bisher veröffentlichten Interviews mit der Künstlerin – inklusive eines extra für diesen Band geführten Gesprächs, in dem diese auch etwas privatere Einblicke gewährt. Eine feine Ergänzung zu einer außergewöhnlichen Serie.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Der Wahnsinn hat (hyperdetaillierte) Methode!
Zufällig erfährt Bob von einer neuen, dubiosen Fernsehsendung. Als er sie selbst das erste Mal zu Gesicht bekommt, wird der dritte Detektiv ohne Vorwarnung mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.
Mehrere alternative Varianten prägender Marvel-Momente aus der Serie "What If?" haben von Hachette einen eigenen Band spendiert bekommen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+