SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 105

Die Rückkehr der Phoenix-Kraft zur Erde bietet den willkommenen Anlass für eine ordentliche Tracht Prügel nach guter alter Event-Manier.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 105 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWenn man die Betrachung etwas zuspitzen (und rund 30 Jahre Marvel-Historie kurzerhand komprimieren) will, bieten "Marvel Super Heroes Secret War" und "X-Men: Dark Phoenix Saga" die Grundlagen für "Avengers vs. X-Men", das 2012 die amerikanischen Comic-Verkaufslisten dominierte. Ersteres weil das "House of Ideas" damit erfolgreich das Format des alljährlichen verlagsweiten Crossovers etablierte, Zweiteres weil die Phoenix-Kraft auch hier eine zentrale Rolle spielt. So einfach wie der Titel der zwölfteiligen Maxiserie ist auch die grundlegende Prämisse dafür: Die mächtige kosmische Entität, die einst Jean Grey in den Wahnsinn trieb, ist auf dem unaufhaltsamen Weg zur Erde.


Für die auf der Insel Utopia lebenden Mutantengruppe um Scott Summers scheint der kosmische Feuervogel der Ausweg aus der durch die Dezimierung des Homo superior im Zuge von "House of M" hervorgerufenen Hoffnungslosigkeit, für die Avengers von Steve Rogers alias Captain America stellt er sich hingegen als Gefahr globalen Ausmaßes dar. Der Kampf entzündet sich an der jungen Hope, die Cyclops und seiner Gefolgsschaft als eine Art Mutanten-Messias gilt und von Cable in der Zukunft großgezogen wurde. Sie ist die Trumpfkarte im alsbald folgenden Ringen zwischen Avengers und X-Men, deren sich beide Seiten bemächtigen wollen.


Hachette hat das Spektakel auf drei Bände aufgeteilt, wobei im ersten neben der Nullnummer (mit Artwork von Frank Cho) "Avengers vs. X-Men" 1-4 enthalten sind, in denen Zeichner John Romita jr. seine neben "Kick-Ass" wohl besten Striche der letzten Dekade abgeliefert hat. Ebenfalls abgedruckt wurden "AVX" 1 und 2, die für das Verständnis der Hauptstory nichts beitragen, sondern eher als Unterfütterung für hitzige Diskussionen jüngerer Fanboys ("Wer ist stärker?") und Talentbeweis für Adam Kubert, Stuart Immonen, Steve McNiven und Salvador Larroca dienen. "Avengers vs. X-Men" ist nicht nur Comic-Popcornkino in Reinform, sondern führt auch die Eskalation zwischen Mutanten und Homo sapiens auf eine neue, spannende Stufe.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Egal ob winterlicher Frost oder sommerliche Hitze: Ein Samurai muss stets auf alles gefasst sein.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter einem uralten Familienritual? Gibt es eine Verbindung zum Verschwinden des Butlers der Familie Musgrave? Fragen, die Sherlock Holmes Interesse wecken. Die Ermittlungen beginnen!
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+