SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #104 mit Interviews und Storys zu SUM 41 +++ TORCHE +++ ABBATH +++ PETROL GIRLS +++ RAWSIDE +++ VERSENGOLD +++ DUFF MCKAGAN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 126

Auf der Suche nach neuen Welten streift der Silver Surfer allein durch die unendlichen Weiten des Universums… bis jetzt!

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 126 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKürzlich ist via Panini auch hierzulande "Amazing Spider-Man" 800 erschienen, mit dem Dan Slott einen Schlusspunkt unter seine rund eine Dekade währende kreative Führerschaft in der Welt des Netzschwingers setzte. Seine lange Autorenstrecke hat dem Mann natürlich ein gutes Plätzchen in der Spinnenhistorie gesichert und den Lesern viele spektakuläre Höhepunkte und gewagte Twists (Stichwort "Superior Spider-Man") beschert. Neben der monatlichen Spidey-Dosis zeichnete Dan Slott anno 2014 aber auch für die Rückkehr einer monatlichen "Silver Surfer"-Serie verantwortlich, die den einstigen Herold von Galactus wieder einmal auf die Erde führte, welche er bekanntlich als Strafe seines ehemaligen Herrn lange Zeit nicht verlassen hatte können.


Der Grund für den ungeplanten Besuch in Anchor Bay ist der sichere Rücktransport seiner neuesten Bekanntschaft, der resoluten jungen Dawn Greenwood, die gegen ihren Willen ins All teleportiert wurde. Hier sollten sie und andere Leidensgenossen aus anderen Welten als Geiseln und gleichzeitig Motivation für Angehörige dienen, die Never Queen zu besiegen. Viele haben im Kampf gegen sie schon ihr Leben gelassen, um die sogenannte unmögliche Stadt Impericon zu verteidigen. Doch der Schein trügt hier ebenso wie anschließend in Dawns Heimatort, der sich bei ihrer Rückkehr zum Reich der Alpträume entwickelt, in das mit dem Hulk und Doctor Strange auch einstige Defenders-Kollegen des Surfers geraten.


Man kann es als einen der seltenen Glücksfälle der neueren Marvel-Geschichte bezeichnen, dass Dan Slott zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und Redakteur Tom Brevoort von seinem Pitch überzeugen konnte. Nicht nur ist die Erdenfrau Dawn als lebenslustige Frohnatur eine wundere Ergänzung zum oft tragisch-traurigen Surfer, auch die von den frühen Tagen des Marvel-Universums bekannte Schöpfung neuer und faszinierender Welten lebt hier neu auf. Maßgeblichen Anteil daran hat natürlich Mike Allred als einzig wahrer zeitgenössischer Guru superheldischer Pop Art, der zusammen mit seiner Frau Laura als kongenialer Koloristin große Kunst erschafft. Ein wahrer, ungemein sympathischer Genuss!
 

# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie Rick anhand Gouverneurin Miltons Gemeinschaft erkennen muss, haben sich auch soziale Ungleichheiten in die postapokalyptische Gesellschaft hinübergerettet.
In letzter Sekunde gelingt es der Skyclad, der sicheren Vernichtung zu entgehen und sich hinter dem natürlichen Schutzschild von Kintaru in Sicherheit zu bringen.
Gegen Ende seiner Autorenschaft schickte Roger Stern den Meister der Magie einmal mehr in die wenig einladende Heimatdimension seiner größten Widersacher(in).
Die Leben einer kleinen Gruppe von Auserwählten stehen Kopf. Plötzlich beherrschen seltsame Vorkommnisse und beunruhigende Begegnungen ihren Alltag. Noch ahnt niemand, was die mysteriösen Phänomene wirklich bedeuten.
Der spannende Kampf um Leslies Seele geht auf die Zielgerade und die Chancen für die Schweinsdame stehen denkbar schlecht…
Die Ankunft von Maria Theresias Tochter in Versailles heizt den Familientwist zwischen Charles-Henri und seiner Schwester weiter an.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+