SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #93 mit Interviews und Storys zu PARADISE LOST +++ COMEBACK KID +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ REX BROWN +++ ARCH ENEMY +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 16.08.2017 am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 90

Aus einem zweitklassigen Schurken wird ein Gegner, der weit mehr als bloß die Existenz der Avengers bedroht.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel Comic Sammlung 90 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn der an epochalen Höhepunkten nicht gerade armen Historie der Rächer nimmt die sogenannte "Korvac-Saga" einen prominenten Platz ein. Beteiligt war an der für die damaligen Verhältnisse äußerst umfangreichen und sich über insgesamt elf Hefte spannenden Story die Crème de la Crème an Kreativen, die Marvel zur Zeit der Veröffentlichung 1977/78 aufbieten konnte: Neben Mastermind Jim Shooter sowie Zeichner und Co-Plotter George Pérez kamen nicht minder prominente Kollegen wie Len Wein, David Micheline, Bill Mantlo, Roger Stern, Sal Buscema und David Wenzel zum Einsatz.


Den Auftakt macht das "Thor Annual" 6, in dem der Donnergott ins 31. Jahrhundert versetzt wird und dort gemeinsam mit den Guardians of the Galaxy gegen den mit Computern verschmolzenen Schurken Korvac vorgeht. Nach dem Sieg gelangt der Ase wieder zurück in die Gegenwart, in der auf die Rächer nicht nur Konfrontationen mit Ultron und der von ihm geschaffenen Braut Jocasta, sondern auch Troubles mit der Regierung warten. Eine Begegnung mit dem Collector enthüllt schließlich, dass aus Korvac mittlerweile Michael geworden ist, der gottgleiche Kräfte erhalten hat und darauf wartet, das Universum zu befrieden.


Da er dies zu seinen Bedingungen tun will, bedeutet das eine unvermeidbare Konfrontation – mit einem tragischen Ausgang, denn der fantastische Kniff an der "Korvac-Saga" ist, dass der Gegner der Rächer glaubt, im Zeichen des Guten zu handeln. In den abgedruckten "The Avengers"-Ausgaben 167, 168 und 170-77 gibt es aber noch viel mehr zu entdecken, darunter das Debüt von Henry Peter Gyrich, Rivalitäten zwischen Cap und Iron Man sowie Zweifel an den eigenen Fähigkeiten allerorts. Eine fantastisch zeitlose Erzählung und tolle Zusammenstellung, wobei der Abdruck des 1991 nachgereichten Epilogs noch das Sahnehäubchen gewesen wäre.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Langsam aber sicher müssen auch seine Kollegen erkennen, dass hinter Spadaccinis Verschwinden doch mehr steckt als angenommen.
"If I Had A Hammer(head)"!
A Link to the arts!
Gibt es eine Verbindung zwischen dem Secret Service und der schwarzen Familie? Erste Indizien erhärten die Vermutung.
Egal ob Superwaffen, sinistre Geheimorganisationen oder Spionage – gegen Nick Fury war und ist einfach kein Kraut gewachsen.
Die frischgebackene Inspektorin Lisa Forsberg wird mit einem Fall ausgerechnet in ihrem früheren Bekanntenkreis konfrontiert.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+