SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 99

Sein Aufstieg zum Meister der Magie macht Doctor Strange erst recht zum Angriffsziel übler Zeit(- und Raum)genossen.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 99 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach Ausgabe 70 gibt es mit dem vorliegenden Band ein erneutes Wiedersehen mit Doctor Strange, das zwar nicht mehr der Frühzeit des "Marvel Age of Comics" entstammt, aber einen weiteren kreativen Höhepunkt für den Charakter darstellt. Unter der Regie von Steve Engleheart sowie Zeichner und Co-Autor Frank Brunner entstand in den Jahren 1973/74 eine insgesamt elf Ausgaben umfassende Strecke, die in der Anthologiereihe "Marvel Premiere" 9-14 und anschließend in den ersten fünf Ausgaben der zweiten "Doctor Strange"-Ongoing erschien und von Hachette unter dem Titel "Andere Realitäten" zusammengefasst worden ist.


Zunächst muss sich der Träger des Auges von Agamotto mit dem nahenden Tod seines Meisters, des Uralten, auseinandersetzen. Dieser hat sich zum Sterben zurückgezogen, doch mit seinem Ende geht die Manifestierung eines mächtigen Wesens namens Shuma-Gorath auf der Erde einher, das deren Ende bedeuten könnte. Doctor Strange entschließt sich zu einem dramatischen Schritt, der allerdings nur vordergründig das Ende seines Lehrers zur Folge hat. Der Tod spielt aber auch in den folgenden Geschehnissen eine große Rolle, denn sowohl der nach den Kräften eines Gottes strebende Sise-Neg als auch der religiöse Fanatiker Silver Dagger trachten dem Meistermagier nach dem Leben.


Während Kenner von Robert E. Howard auf dessen Schöpfung Shuma-Gorath treffen, steigen mitunter ganze Räucherstäbchen-Nebelschwaden in bester New-Age-Manier auf. Man merkt deutlich, dass das Duo Engleheart/Brunner Esoterischem wie Mystischem ganz und gar nicht abgeneigt war und auch Skurriles aus "Alice im Wunderland" in seine Storys voller Reisen quer durch Raum (und auch Zeit) samt Astralformen und gar der Unrealität selbst aufnahm. Die Fantastereien stehen jenen von Stan Lee und Steve Ditko in nichts nach, und so passt es auch, dass unter anderem deren Origin des Doktors als clever eingebauter Filler zwischendurch herhalten musste. Das Resultat ist eigen, aber keinesfalls ohne Charme!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+