SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #101 mit Interviews und Storys zu RIVALS SONS +++ KING DIAMOND +++ BRING ME THE HORIZON +++ IDLES +++ THE INTERSPHERE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Ab SOFORT am Kiosk!

Eichhörnchen

Nach zehn Jahren trifft sich ein verhindertes Liebespaar unter geänderten Vorzeichen wieder.

(C) Zwerchfell Verlag / Eichhörnchen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWenn das kein Grund zum Feiern ist: 1988 gründete Christian Heesch den Zwerchfell Verlag, der nicht nur so manches Auf und Ab der hiesigen Comic-Landschaft überstanden, sondern bereits einigen Talenten als Karrieresprungbrett gedient hat. Das könnte definitiv auch bei "Eichhörnchen" der Fall sein, einer der zum 30-jährigen Jubiläum erschienenen Titel und Abschlussarbeit von Adrian Richter an der Kunsthochschule Kassel. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei ehemalige Jugendfreunde, aus denen einst trotz günstiger Vorzeichen kein Liebespaar geworden ist.


Ein Jahrzehnt später kommt es zu einem zufälligen Wiedersehen von Basti und Pia. Während er in der hippen Hauptstadt Berlin einen Job als Creative Director gefunden hat, versauert sie als Kassiererin im Supermarkt ihres Heimatorts in der Provinz. Der örtliche Nachtclub stellt sich schließlich als der Ort heraus, an dem sich die beiden begegnen und die Funken erneut sprühen. Alles sieht nach einem Happy End aus, doch dann scheinen die auseinanderklaffenden Lebensentwürfe der beiden plötzlich unüberwindbar und eine amouröse Renaissance ihrer Beziehung illusorisch.


"Eichhörnchen" findet in einem kleinen, schmalen Bändchen Platz, das es aber in sich hat, was sein Thema betrifft. Was mache ich eigentlich aus meinem Leben? Was wäre passiert, wenn…? Essentielle Fragen, welche sich jeder einmal stellen muss, für die Adrian Richter den namensgebenden (und toten) Nager als Metapher benutzt. Verpackt hat er die Story in ein liebliches optisches Kostüm, das sowohl Manga-Lesern als auch Fans etwa von "Scott Pilgrim" gefallen dürfte – obwohl sich der wohl nicht mit einem Ständer in der Hose herumschlagen musste.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Zwerchfell Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Der Wahnsinn hat (hyperdetaillierte) Methode!
Zufällig erfährt Bob von einer neuen, dubiosen Fernsehsendung. Als er sie selbst das erste Mal zu Gesicht bekommt, wird der dritte Detektiv ohne Vorwarnung mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.
Mehrere alternative Varianten prägender Marvel-Momente aus der Serie "What If?" haben von Hachette einen eigenen Band spendiert bekommen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+