SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

Gespenster-Krimi 10

Einst brachte die Blutbestie Tod und Grauen noch Holsworthy. Nun wird sie in einem Museum ausgestellt und bringt Touristen in den kleinen Ort. Doch ist das Monster wirklich besiegt?

(C) Contendo Media/Audionarchie / Gespenster-Krimi 10 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn letzter Sekunde ist es Dave Donanvan gelungen, die Blutbestie aufzuhalten und zu töten. Nun wollen die Väter der Stadt Profit aus dem einstigen Terror schlagen. Zukünftig wird man die Kreatur in einem Museum bewundern können, um Geld in die Kasse zu spülen. Doch nicht nur harmlos Touristen sind auf das kleine Dorf in Cornwall aufmerksam geworden, sondern auch zwielichtige Gestalten, die ganz andere Pläne mit der Leiche des Monsters haben. Noch sind die Bewohner von Holsworthy ahnungslos, doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Die sterblichen Überreste von Steve Dury werden aus dem Museum gestohlen. Menschen verschwinden scheinbar spurlos. Das Grauen ist nach Cornwall zurückkehrt. Bald besteht kein Zweifel mehr, dass die Blutbestie auf der Suche nach neuen Opfern ist.


Da ist sie also, die erste Fortsetzung innerhalb der noch recht jungen "Gespenster-Krimi"-Serie. Zum zweiten Mal wütet Steve Dury alias die Blutbestie im kleinen Dorf Holsworthy und versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. Allerdings bedarf es nicht der Kenntnis des ersten Teils, um dem Geschehen folgen zu können. Zwar treten einige Figuren aus dem Vorgänger auch hier erneut in Erscheinung, ihre Vorgeschichte wird dem Hörer jedoch schnell durch einige der Dialoge nähergebracht.


Im Gegensatz zu vielen Fortsetzungen von Horrorfilmen verzichtet man hier auf eine stupide Variation der Ereignisse aus dem ersten Teil und bringt durchaus neue Elemente in den Plot mit ein. Insgesamt bietet der zweite Auftritt der Blutbestie eine ausgewogene Melange aus Grusel und Horror, die eine Menge Spannung und Action bietet. Wer allerdings mit derberen Gewaltdarstellungen und Splatter weniger gut klarkommt, sollte sich überlegen, ob "Die Rückkehr der Blutbestie" das richtige Hörspiel für ist, denn mit Blut und Körperteilen wird hier keinesfalls gegeizt.


Diejenigen, die sich öfter mit einer gepflegten Horrorstory die Zeit vertreiben, werden sicherlich nach einiger Zeit wissen, in welche Richtung das Ganze steuert. Hier geht es allerdings auch nicht darum, das Rad neu zu erfinden, sondern den Plot möglichst unterhaltsam aufzubereiten, was ohne Wenn und Aber gelingt. Damit ein Hörspiel auf ganzer Linie punkten kann, reichen nicht nur gute Dialoge und eine spannende Geschichte, sondern auch die zum Einsatz gebrachte Geräuschkulisse muss zu überzeugen wissen. Die Kooperation zwischen Contendo Media und Audionarchie leistet auch auf diesem Gebiet vorbildliche Arbeit. Die Soundeffekte sind passend gewählt und mit viel Liebe und Leidenschaft platziert. Egal ob ein nächtlicher Besuch im Museum oder eine nervenzerfetzende Suche im hohen Schilf, hier klingt alles wie aus einem Guss und es gelingt immer die richtige Stimmung zu treffen.


Mark Bremer kehrt als Dave Donavan zurück und kann auch bei seinem zweiten Auftritt als amerikanischer Sonderermittler überzeugen. Merete Brettschneider übernimmt erneut die Rolle der ehemaligen Geliebten der Blutbestie und schafft es den inneren Zwiespalt ihrer Figur zum Hörer zu transportieren. Äußerst fies gerät der Auftritt von Wolf Frass als Leslie O'Mara, ein gewissenloser Wissenschaftler ohne jeden Skrupel. Dazu kommen viele weitere bekannte Synchronsprecher, die auch diese Produktion zu einem Fest für Hörspielfreunde werden lassen. Da wären so illustre Namen wie Joachim Tennstedt, Kerstin Draeger, Anita Hopt und Daniel Welbat zu nennen, die alle mit großem Einsatz bei der Sache sind. Das erste kleine Jubiläum der Reihe ist erreicht und mit der ersten Fortsetzung wurde ein würdiger Vertreter für die erste zweistellige Episode gefunden. Erneut präsentiert sich der "Gespenster-Krimi" in bestechender Qualität und mit einem hohen Maß an Abwechslung.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media/Audionarchie




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Cross Cult beschenkt Xenomorph-Fans mit einem äußerst edlen, 500 Seiten starken Nachdruck in Form eines Hardcover-Albums, das drei längst vergriffene Einzelbände zusammenfasst.
Mikey und Brennan setzen alles daran, die vermeintlichen Kriegsverbrecher von Terrenos auf der Erde aufzuspüren, doch irgendetwas ist faul.
Als sich ihr Job und das geheime Leben als Hexe unheilvoll überschneiden, gerät Rowan Black in höchste Gefahr.
Der Herrscher von Wakanda hat alle Pfoten voll zu tun, um sein Land vor dem Abrutschen in Angst und Gewalt zu bewahren.
Wie sich herausstellt, weckt der von Grant McKay gebaute Pfeiler auch in anderen Dimensionen Begehrlichkeiten.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint – eine Lektion, die Grant McKay auf schmerzhafte Art und Weise lernt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+