SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Gespenster-Krimi 9

Viele berichten eine Reise nach Indien sei wie das Eintauchen in eine fremde Welt. Dass solch eine Welt auch voller Schrecken und Gefahren stecken kann, die tödlich sein können, muss eine Gruppe von amerikanischen Reportern machen.

(C) Audionarchie/Contendo Media / Gespenster-Krimi 9 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBereits seit einigen Wochen reisen die Rucksacktouristen Frank Dasoon, Chris Anderson und der Niederländer Herman van Buyten kreuz und quer durch den indischen Subkontinent. Nachdem sie bereits viele der Wunder dieses exotischen Landes bewundert haben, stellt sich die Langeweile ein. Da hören sie von den Einheimischen die Geschichte eines sagenhaften Schatzes, der in einer Tempelruine verborgen sein soll. Schon nach kurzer Zeit steht fest, dass man sich auf die Suche nach diesem legendären Schatz begeben will. Doch die gestaltet sich schwieriger als angenommen, niemand kennt die Lage der untergegangenen Tempelanlage. Da stoßen sie auf einen Priester, der ihnen tatsächlich einen Hinweis geben kann, wo der Schatz zu suchen ist.


Doch nicht nur das, der alte Mann kennt scheinbar auch jene Worte, die notwendig sind, damit der heilige Ort sein Geheimnis preisgibt. Und tatsächlich stoßen die drei Reisenden tief im Dschungel auf die Ruine. Doch kaum haben sie die geheimen Worte ausgesprochen, müssen sie erkennen, dass sie auf grausame Art getäuscht wurden. Anstatt unermesslichen Reichtums wartet nun der Tod auf die drei Touristen, denn die seltsamen Worte des alten Mannes haben das Tor zur Welt der Dämonen aufgestoßen. Nur Frank Dasoon gelingt in letzter Sekunde die Flucht aus den Kellern des Tempels. Zufällig stößt er auf eine Gruppe amerikanischer Journalisten, die ihn mit ins nächste Dorf nehmen.


Sie glauben zunächst er habe den Verstand verloren, zu fantastisch klingt seine Geschichte. Schnell müssen die Amerikaner jedoch erkennen, dass seine Worte der Wahrheit entsprechen, plötzlich sehen sie sich mit einer finsteren Sekte und einer ganzen Reihe dämonischer Kreaturen konfrontiert, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Harry Bannister und seinen Kollegen bleibt keine andere Wahl, als sich den Mächten der Finsternis entgegenzustellen.


"Tempel der Dämonen" ist bereits die neunte Folge von "Gespenster-Krimi", seitdem Audionarchie und Contendo dieser Serie neues Leben eingehaucht haben. Erneut wurde eine Romanvorlage von Earl Warren ausgewählt, die im Gegensatz zu vielen anderen Horrorgeschichten einmal nicht in Europa angesiedelt ist, sondern die Handlung an einen exotischen Ort, in diesem Fall Indien, verlagert. Dass Geschichten mit Geistern und Dämonen auch an ungewöhnlichen Orten bestens funktionieren können, wird hier auf beeindruckende Weise unter Beweis gestellt. Die Gefahren und Abenteuer, die die Hauptfiguren meistern müssen, sind vielfältig und lassen kaum Zeit zum Verschnaufen.


Wer sich für eine Story mit einem hohen und gleichzeitig noch mehr als rasanten Actionanteil begeistern kann, liegt hier genau richtig. Die Dichte an blutrünstigen Bestien, geheimnisvollen Orten und finsteren Gegenspielern ist im vorliegenden Fall so hoch, dass sogar eine Doppelfolge durchaus berechtigt gewesen wäre. Zusammengefasst kann man "Tempel der Dämonen" als Melange aus Horror und Abenteuergeschichte beschreiben, die Elemente aus dem Hinduismus aufgreift.


Dort wo die Geschichte Punkte auf dem Habenkonto für den ungewöhnlichen Handlungsort und die Überschreitung von Genregrenzen sammeln kann, steht dem ein ordentliches Minus für die öfters hölzern und unbeholfen wirkenden Dialoge gegenüber, die mit großer Sicherheit aus der Romanvorlage übernommen wurden. Hier hätte man ruhig ein wenig mehr vom Original abweichen dürfen. Da man das Augenmerk auf einen recht umfangreichen Plot gelegt hat, kommt die Figurenzeichnung ein wenig zu kurz. Deshalb sollte man hier nicht allzu viel Tiefgang erwarten. Das muss aber auch nicht sein, um an diesem Hörspiel Gefallen zu finden. Schließlich schaut man ja auch nicht nur gefeierte Literaturverfilmungen, sondern kann auch durchaus mit sinnfreien Actionproduktionen Spaß haben und sich gut unterhalten fühlen.


Großes Lob geht an die soundtechnische Gestaltung dieses Hörspiels, es braucht wirklich wenig, um sich binnen Minuten in eine finstere und bedrohliche Version Indiens katapultiert zu sehen. Hier passt wirklich alles, die Gestaltung exotischer Plätze und Orte ebenso wie die grauenerregenden Kreaturen, die der Sektenführer Bhaktivad Carradesch entfesselt und auf die Menschheit loslässt. Dazu gesellt sich ein von indischen Klängen inspirierter Soundtrack, der den positiven Gesamteindruck dieser Gemeinschaftsproduktion von Audionarchie und Contendo Media abrundet. Einmal mehr sind es weit über ein Dutzend prominenter Stimmen, die sich hier versammelt haben, um den Roman von Earl Warren mit Leben zu füllen.


Bei so viel versammelter Qualität fällt es schwer, die Leistung eines Einzelnen hervorzuheben, wo doch wirklich jeder mit einer überzeugenden und glaubhaften Arbeit punkten kann. So sind in den Hauptrollen Jaron Löwenberg, Michael Che Koch und Nina Goldberg zu hören, dazu gesellen sich so bekannte Namen wie Till Hagen, Uschi Hugo, Gerald Paradies und vielen anderen. Die neunte Ausgabe von "Gespenster-Krimi" ist eine unterhaltsame Angelegenheit geworden, die nicht nur Genrefans begeistern dürfte. Wenn es nun noch gelingt, die oft angestaubten Dialoge der Vorlagen ins Hier und Jetzt zu transportieren, dürfte der Serie noch eine lange Laufzeit beschieden sein.

 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Audionarchie/Contendo Media




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Cross Cult beschenkt Xenomorph-Fans mit einem äußerst edlen, 500 Seiten starken Nachdruck in Form eines Hardcover-Albums, das drei längst vergriffene Einzelbände zusammenfasst.
Rechtzeitig zu Weihnachten landet ein Engel der etwas anderen (und per Digitalisierung aufgepeppten) Art in den Regalen anspruchsvoller Manga-Leser.
Mikey und Brennan setzen alles daran, die vermeintlichen Kriegsverbrecher von Terrenos auf der Erde aufzuspüren, doch irgendetwas ist faul.
Als sich ihr Job und das geheime Leben als Hexe unheilvoll überschneiden, gerät Rowan Black in höchste Gefahr.
Der Herrscher von Wakanda hat alle Pfoten voll zu tun, um sein Land vor dem Abrutschen in Angst und Gewalt zu bewahren.
Wie sich herausstellt, weckt der von Grant McKay gebaute Pfeiler auch in anderen Dimensionen Begehrlichkeiten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+