SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Gravel 1

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Warren Ellis.

(C) Dantes Verlag / Gravel 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn fast schon altruistischer Manier, was die Versorgung mit Comics betrifft, die in der Vergangenheit nur unvollständig hierzulande erschienen sind, hat sich der Dantes Verlag nach "Sláine" und "Usagi Yojimbo" eine weitere Perle gesichert.


"Gravel" erzählt die Erlebnisse des Ex-SAS-Soldaten und Kampfmagiers William Gravel, die in den drei hier abgedruckten Miniserien "Strange Kiss", "Stranger Kisses" oder "Strange Killings" ihren Anfang nehmen. Inklusive Reptilien, die in den Körpern von Menschen heranwachsen, bizarren Pornofilmen für die Schickeria von Los Angeles und einer Gefängnisrevolte im Zeichen des Übernatürlichen.


Starautor Warren Ellis ("Transmetropolitan") hat sich hier ordentlich ausgetobt und einen wunderbar zynischen Antihelden geschaffen, der von Zeichner Mike Wolfer ("Lady Death") in stimmigem Schwarz-weiß und mit reichlich Splatter in Szene gesetzt wird.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Dantes Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Cross Cult beschenkt Xenomorph-Fans mit einem äußerst edlen, 500 Seiten starken Nachdruck in Form eines Hardcover-Albums, das drei längst vergriffene Einzelbände zusammenfasst.
Rechtzeitig zu Weihnachten landet ein Engel der etwas anderen (und per Digitalisierung aufgepeppten) Art in den Regalen anspruchsvoller Manga-Leser.
Mikey und Brennan setzen alles daran, die vermeintlichen Kriegsverbrecher von Terrenos auf der Erde aufzuspüren, doch irgendetwas ist faul.
Als sich ihr Job und das geheime Leben als Hexe unheilvoll überschneiden, gerät Rowan Black in höchste Gefahr.
Der Herrscher von Wakanda hat alle Pfoten voll zu tun, um sein Land vor dem Abrutschen in Angst und Gewalt zu bewahren.
Wie sich herausstellt, weckt der von Grant McKay gebaute Pfeiler auch in anderen Dimensionen Begehrlichkeiten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+