SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Gravel 3

Nachdem mehrere Spezialeinheiten auf einer tropischen Insel aufgerieben worden sind, soll sich Gravel der unangenehmen Angelegenheit annehmen.

(C) Dantes Verlag / Gravel 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm dritten Sammelband der chronologischen Veröffentlichung der Abenteuer von William Gravel durch den Dantes Verlag kommt die sechsteilige Miniserie "Stranger Killings: Necromant" zum Abdruck, die im US-Original 2004 erschien und wie auch die bisherigen Storys von Autor Warren Ellis und Zeichner (sowie Co-Autor) Mike Wolfer in Szene gesetzt wurde. Der Kampf-Magier im Auftrag Ihrer Majestät bekommt es darin mit einem neuen Vorgesetzten zu tun, der ihm ebenso wenig wohlgesonnen ist wie dessen Vorgänger und ihn am liebesten in den Ruhestand versetzen würde. Was bei einem SAS-Mitarbeiter der unbequemen Sorte durchaus auch den Gang über den Jordan bedeuten kann.


Ein probates Mittel, um das möglicherweise zu bewerkstelligen, ist die Mission, in die Gravel nun geschickt wird. Von einem Wissenschaftler, der auf einer der Inseln der Philippinen im Auftrag der britischen Armee an einem neuen Kampfstoff forschte, fehlt seit drei Monaten jede Spur, ebenso von drei SAS-Elitetrupps, die nach ihm suchen sollten. Der Auftrag lautet nun aber pikanterweise nicht, den guten Doktor Thomas Edgeworth auszuschalten, sondern vielmehr eine amerikanische Journalistin, die vor Ort wegen des Verschwindens von Einheimischen und Touristen recherchiert und eine lästige Mitwisserin sein könnte.


Eine tropische Insel, ein verrückter Wissenschaftler und Zombies – hier sind alle Zutaten für einen klassischen Horrorfilm vorhanden. Warren Ellis versetzt dieses geradezu klischeehafte Setting mit seinem beinhart zynischen Protagonisten, der diesmal zur Abwechslung keine One-Man-Show abliefert, sondern eine weibliche Begleiterin erhält, die zwischendurch selbstverständlich seinem rauen Charme erliegt. Bevor es im Folgeband erstmals in Farbe weitergeht, dürfte auch "Der Nekromant" für den einen oder anderen gehobenen Mundwinkel beim Leser sorgen. Mike Wolfer am Zeichenbrett gibt sich keine Blöße und setzt sowohl den kantigen Gravel als auch den üblichen Splatter gekonnt in Szene.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Dantes Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Der Wahnsinn hat (hyperdetaillierte) Methode!
Zufällig erfährt Bob von einer neuen, dubiosen Fernsehsendung. Als er sie selbst das erste Mal zu Gesicht bekommt, wird der dritte Detektiv ohne Vorwarnung mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.
Mehrere alternative Varianten prägender Marvel-Momente aus der Serie "What If?" haben von Hachette einen eigenen Band spendiert bekommen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+