SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #102 mit Interviews und Storys zu FIDDLER'S GREEN +++ ROGERS +++ MILLENCOLIN +++ WHITECHAPEL +++ PASCOW +++ BORN FROM PAIN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 14 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Innocent 4

Die Hinrichtung des Attentäters vor unzähligen Schaulustigen wird durchgeführt, bereitet den Scharfrichtern aber erhebliche Schwierigkeiten.

(C) Tokyopop / Innocent 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Spektakel, dem ganz Paris entgegengefiebert hat, beginnt nun endlich. Mit Robert-François Damiens, der König Ludwig XV. mit einem Messer verletzt hatte, soll erstmals seit fast 150 Jahren wieder ein Verurteilter durch Vierteilung zu Tode kommen. Zwei Männer stehen bereit, um die Hinrichtung vor den zahlreichen Zuschauern aus allen Gesellschaftsschichten durchzuführen, wenn auch mit unterschiedlichen Motiven. Während sein Onkel Nicolas-Charles-Gabriel Sanson die Hinrichtung als perfekte Möglichkeit dafür sieht, seine Karriere voranzutreiben, hofft Charles-Henri Sanson, die Leiden des ohnehin schon schwer gefolterten Damiens möglichst kurz zu verkürzen.


Dass es gar nicht einfach ist, einen Menschen durch die Kraft von vier in entgegengesetzte Richtungen ziehende Pferde die Gliedmaßen abzureißen, stellt sich schon nach wenigen Minuten klar heraus. Während das nach Blut geifernde Publikum unruhig wird und Nicolas an den Rand einer Panik gerät, behält sein Neffe die Ruhe und bedient sich seines umfangreichen anatomischen Wissens, um den unglücklichen Verurteilten schnell zu töten. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes: Um ihm zu helfen, betritt seine jüngere Schwester Marie-Josèphe das Podium, was für die Patriarchin der Familie eine unvorstellbare Schande für die Sansons darstellt.


Zugegeben: Handlungstechnisch passiert in diesem vierten Band nicht allzu viel, aber was passiert, wird in umwerfend detaillierte, zum Weinen schöne Striche gegossen. Der Widerspruch von opulenter Grafik und der geschilderten grausamen Realität erreicht hier definitiv einen Höhepunkt. Gewissermaßen als Ausgleich für die Dominanz des Optischen über den Text gibt es abschließend – sozusagen als Rüstzeug in wissenstechnischer Hinsicht, bevor die Erzählung die Zeit der Revolution erreichen wird – viele interessante Informationen nicht nur über die reale Geschichte der Familie Sanson, sondern zu ihrer Zeit gebräuchliche Hinrichtungsarten.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Der Wahnsinn hat (hyperdetaillierte) Methode!
Zufällig erfährt Bob von einer neuen, dubiosen Fernsehsendung. Als er sie selbst das erste Mal zu Gesicht bekommt, wird der dritte Detektiv ohne Vorwarnung mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.
Mehrere alternative Varianten prägender Marvel-Momente aus der Serie "What If?" haben von Hachette einen eigenen Band spendiert bekommen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+