SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

James Bond 007 3

"If I Had A Hammer(head)"!

(C) Splitter Verlag / James Bond 007 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenStarautor Warren Ellis ist bekannt dafür, sich neben seinen "creator-owned" Steckenpferden Projekte nach Lust und Laune auszusuchen und mitunter nur kurz vorbeizuschauen, bevor er sich zu neuen kreativen Ufern begibt. Das ist zuletzt sowohl bei Marvels "Moon Knight" geschehen als auch bei Dynamites "James Bond 007"-Serie, deren erste zwei Handlungsbögen "VARGR" und "Eidolon" der Brite verfasst hat. Die Miniserie "Hammerhead", die den dritten Band der wie gewohnt edel aufgemachten (und ebenfalls als auf 1007 Exemplare limitierte Sonderausgabe erhältlichen) deutschen Fassung von Splitter füllt, wurde von seinem Landsmann Andy Diggle verfasst.


Bond verschlägt es darin zu einer Waffenmesse in Dubai, wo er auf Victoria Hunt trifft, die gemeinsam mit ihrem Vater Hunt Engineerung leitet. Der Rüstungskonzern hat soeben den Auftrag erhalten, das britische Atomwaffenarsenal zu modernisieren, und ist nach den Erkenntnissen des MI6 in den Fokus eines Antikapitalisten namens Kraken geraten. Nach einem Angriff auf die Veranstaltung, bei der Victorias Vater getötet wird, muss 007 die bisher erfolglos gebliebene Suche nach dem Phantom beschleunigen, denn der Austausch der veralteten Nuklearsprengköpfe steht unmittelbar bevor und könnte in einer Katastrophe enden.


Allfällige Befürchtungen, dass mit dem Weggang von Mr. Ellis die Qualität der Dynamite’schen Bond-Comics leiden könnte, sind im Falle von "Hammerhead" völlig unbegründet. Andy Diggle, der als Autor ja reichlich Erfahrung in Sachen verdeckter Operationen hat ("The Losers"), weiß mit seiner Story bestens zu unterhalten, die mit knallharter Action ebenso glänzt wie mit einigen zynischen Kommentaren zur derzeitigen politischen Großwetterlage. Zeichner Luca Casalanguidas Stil fällt zwar um einiges kantiger aus als der seines Vorgängers Jason Masters, gibt sich jedoch in Sachen Dynamik und Eleganz ebenfalls keine Blöße.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Zum Start der zweiten Marvel-Sammelreihe von Hachette gibt es nicht nur das Debüt der Avengers, sondern auch eine feine Ultron-Story von Mark Waid und George Pérez zu lesen.
Wenn die Gerechtigkeit am Justizsystem scheitert, schlägt die Stunde der Geheimorganisation Black Label.
Zuerst schwinden die Kräfte von Rikka, dann von Satone – beides steht im Zusammenhang mit ihrem Verhältnis zum "Dark Flame Master".
Nur mehr er hat Zugang zur Speed Force, doch das motiviert Bart Allen keinesfalls dazu, zum neuen Flash zu werden.
Als Marines ein außergewöhnliches Raumschiff entdecken, werden sie von furchteinflößenden Monstern angegriffen, deren evolutionäre Aufgabe es offenbar war, die Jagd zu perfektionieren.
Drogen, freie Liebe und Musik waren schon 1997 nicht mehr das was sie mal waren…
Rock Classics
Facebook Twitter Google+