SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

James Bond 007 4

Felix Leiter ist zwar nicht mehr für die CIA tätig, aber trotzdem weit entfernt von einem friedlichen Arbeitsalltag.

(C) Splitter Verlag / James Bond 007 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach "VARGR", "Eidolon" und "Hammerhead" ist im neuesten Band mit Material aus der Comic-Schmiede von Dynamite nicht der Geheimagent Ihrer Majestät im Einsatz, sondern sein ehemaliger amerikanischer Partner von der CIA. Felix Leiter steht nicht mehr in Diensten der "Agency", sondern verdingt sich als privater Fachmann für heikle Angelegenheiten. Als eine solche beginnt sich sein Abstecher nach Tokio mehr und mehr herauszustellen, nachdem er dort doch eigentlich nur eine (im wahrsten Sinne des Wortes) intime Ex-Freundin für seinen alten Freund Tiger Tanaka vom japanischen Geheimdienst identifizieren sollte.


Die Dame namens Alena Davoff ist seit den gemeinsamen Tagen bei einer russisch-amerikanischen Operation in Afghanistan ein veritables Phantom geworden, das, wie sich zeigt, auf noch unbekannte Weise mit dem bizarren Anschlag einer Sekte zu tun hat. Man füge noch einen nordkoreanischen Biowaffen-Experten hinzu und fertig ist der hochbrisante politische Cocktal, der Südostasien schnell zum Schauplatz eines militärischen Konflikts machen könnte. Felix bleibt nichts Anderes übrig, als (wieder im wahrsten Sinne des Wortes) seine kybernetisch gepimpten Arme und Beine in die Hand zu nehmen, um eine derartige Katastrophe zu verhindern.


"James überlebt seine Missionen und kriegt das Mädchen", konstatiert Tiger Tanaka und bringt so den Gegensatz zwischen 007 und Felix Leiter auf den Punkt, den ein anderer James (Robinson) als Autor wunderbar in eine Thriller-Noir-Story mit aktuellem weltpolitischem Hintergrund einbettet. Hier ist ein Protagonist am Werk, der sich seiner Mängel absolut bewusst ist und diese in eine Rechnung einkalkuliert, die keinesfalls mit einem glanzvollen Sieg ausgehen muss – wie das letzte Kapitel beweist. Der düstere Stil von Zeichner Aaron Campbell, unterstützt von der streckenweise atemberaubend schönen Kolorierung von Salvatore Aiala, sitzt passend dazu so perfekt wie ein Bond'scher Maßanzug.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+