SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #95 mit Interviews und Storys zu MACHINE HEAD +++ BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB +++ CORROSION OF CONFORMITY +++ DONOTS +++ QUICKSAND +++ DEUCE +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 13.12.2017 am Kiosk!

Maria the Virgin Witch Vol. 1

Ding Dong, die Hex' ist ganz und gar nicht tot!

(C) KAZÉ Anime / Maria the Virgin Witch Vol. 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGenerationen von Kindern lernen Hexen als hässliche ältere Damen kennen, die arglosen Menschen Schaden zufügen, giftige Tränke brauen und schlimmstenfalls auch schon mal versuchen, kleine Kinder zu verspeisen. Fernab der Märchenstunde gibt es aber auch viele magiefähige Vertreter dieser Gattung, die erstens äußerst attraktiv und zweitens keineswegs so bösartig sind wie es immer heißt. Zu ihnen gehört auch Maria, ihres Zeichens Protagonistin der Mangaserie "Maria the Virgin Witch" von Masayuki Ishikawa, deren zwölfteilige Anime-Adaption aus dem Hause Production I.G ("Ghost in the Shell", "Psycho-Pass", "Guilty Crown") hierzulande bei KAZÉ Anime erscheint.


Die junge Hexe hasst den Krieg und setzt alles daran, Kämpfe zwischen den Menschen zu vermeiden. Und davon gibt es jede Menge, denn sie lebt im Frankreich zur Zeit des Hundertjährigen Krieges, bei dem sich die mit Söldnern verstärkten Truppen der Franzosen und Engländer gegenüberstellen. Als Maria wieder einmal zugunsten der von den Konflikten gebeutelten Einwohner eingreift, setzt es eine Strafe von Erzengel Michael höchstpersönlich. Sie darf ihre Kräfte nicht mehr einsetzen und wird diese in dem Moment los, in dem sie ihre Jungfräulichkeit verliert. Ein veritabler Schock für die pazifistische Hexe, zumal sie eben erst den ihr sehr zugetanen Josef kennengelernt hat.


Neben einer Postkarte liegt dem ersten Volume auch ein Lesezeichen bei, das sich hervorragend für den im Bundle inkludierten ersten Band der Manga-Vorlage nützen lässt, welche passenderweise ebenfalls bei KAZÉ erscheint. Die ersten vier Folgen von "Maria the Virgin Witch" lassen schon erahnen, dass es wohl eher früher als später zum Clash zwischen der titelgebenden Dame und der Kirche kommen wird, doch mit ihren Dienern und der vom Himmel zugeteilten Aufsichtsperson gibt es auch humorige Einlagen zu sehen. Sauber animiert und von interessanten Charakteren bevölkert, macht der Auftakt Lust auf mehr dieser Serie, deren Kern eine humanistische Botschaft enthält, die öfter Gehör finden sollte.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: KAZÉ Anime




 


 
Nicht nur der Leiter von Black Label wird von einem überwunden geglaubten Übel aus seiner Vergangenheit heimgesucht.
Ryouta traut seinen Augen nicht, als plötzlich seine totgeglaubte Kindheitsfreundin an der Schule auftaucht.
Heute schon eine Lektion fürs Leben gelernt?
Da er seine Gefühle gegenüber Erika nicht richtig ausdrücken kann, erhält Kyouya unversehens einen aussichtsreichen Konkurrenten in Sachen Liebe.
Wenn die Gerechtigkeit am Justizsystem scheitert, schlägt die Stunde der Geheimorganisation Black Label.
Das zweite Trisemester bricht an und die 3-E muss ihre Fähigkeiten noch mehr verfeinern, wenn sie ihren Lehrer noch rechtzeitig erledigen will.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+