SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Maximum 55

Nick Fury trifft in Vietnam und Nicaragua auf "MAX"-Lesern nicht unbekannte Kameraden.

(C) Panini Comics / Maximum 55 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNoch immer sitzt ein alter, müder Nick Fury in einem Hotelzimmer, umgeben von unzähligen leeren Whiskeyflaschen, um die Geister seiner Vergangenheit per Diktat auf Tonband zu bannen. Die beiden Missionen, über die er im zweiten und abschließenden "Fury MAX"-Band spricht, bescheren uns ein Wiedersehen nicht nur mit Furys Kollegen Haterley, Senator McCuskey und dessen Frau Shirley.


Im Jahr 1970 kehrt der Colonel nach Vietnam zurück, wo inzwischen die Vereinigten Staaten die einstige Rolle der Franzosen als Kämpfer gegen den Kommunismus und verhasste Besatzer übernommen haben. Zusammen mit einem Soldaten namens Frank Castle, der später zum Punisher werden wird, kämpft er sich durch den Dschungel, um General Giap, einen Ausbildner der nordvietnamesischen Armee, im Rahmen einer verdeckten Operation von CIA und US-Militär auszuschalten.


14 Jahre später findet sich Fury in Nicaragua wieder, um ein heikles Detail der Verstrickung der Amerikaner in den Kampf der Contras gegen die sandinistische Regierung zu untersuchen. Wie man munkelt, verdienen Soldaten vor Ort kräftig am Export von Drogen in die Vereinigten Staaten. Ein Gerücht, das sich rasch als wahr herausstellt. Hauptverantwortlich für das schmutzige Geschäft ist ausgerechnet der sadistische Barracuda, den Kenner von "Punisher MAX" sicherlich noch in Erinnerung haben.


Geschickt verwoben mit historischen Tatsachen, die den schmutzigen Krieg der fiktiven Figur Nick Fury zur glaubhaft echten Biografie des ewigen Soldaten werden lassen, schildert Garth Ennis, wie ein Mann ausgerechnet an seinem Lebensabend als Zivilist an den Taten seiner Vergangenheit zerbricht. Unangenehme Wahrheiten gibt es zuhauf, und in gekonnter Manier werden diese von unserem liebsten Augenklappenträger ebenso unschön ausgesprochen.


Auf Papier gebannt wurden die in "Operation Barracuda" versammelten US-Ausgaben 7 bis 13 erneut äußerst ansehnlich von Goran Parlov. Alles in allem ein wohltuend schnörkelloser und gelungener Abschluss einer weiteren intelligenten "MAX"-Serie von Garth Ennis, die mit Band 52 ihren Anfang genommen hat.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Panini Comics





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ja, dürfen die das?
Für Bond- und Thriller-Fans ist die Reihe unumgänglich, im Speziellen gehören diese schicksalsträchtigen Bände zum Besten was Fleming je geschrieben hat.
Ohne jede Vorwarnung wird Felix Orlov entführt. Seine Assistentin Molly wird gejagt und muss um ihr Leben fürchten.
Sie sind Urgesteine im österreichischen Musikzirkus.
Während Hit-Girl im Gefängnis schmort, vernachlässigt Dave seine Superhelden-Karriere zugunsten der Freuden des Fleisches.
Street Justice!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+