SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Mezolith 1

Wie es vor 10.000 Jahren war, an der englischen Ostküste der Kindheit zu entwachsen, kann man sich nur sehr entfernt vorstellen. Hier kommt die visuelle Fantasie-Starthilfe, die das Leben im Steinzeitalter mit Mythen, Legenden und Märchen verknüpft.

(C) Cross Cult Verlag / Mezolith 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Jagd war der Schlüssel zum Überleben, verfeindete Stämme teilten sich die Jagdreviere auf wie man es heute nur noch von Wolfsrudeln kennt und zu den beachtlichen Gefahren des Alltags kommen noch jede Menge weiterer Unannehmlichkeiten hinzu. "Mezolith" beschreibt das Leben eines dieser Stämme aus der Sicht des jungen Poika, der sich gerade an der Schwelle zum Mannesalter befindet. Er ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Story und wird nicht nur mit den Problemen des Stammeslebens konfrontiert, sondern auch mit dessen Geschichte und den dazugehörigen Legenden vertraut gemacht.


Bei der Jagd wird Poika schwer verletzt und nur eine alte Kräuterhexe stellt sein Überleben mit althergebrachten (und ekelhaften) Heilmethoden sicher. Im Zuge der Genesung erfährt er von der Legende der Urgas. Urgas, das sind kleine, blaue Säuglinge, die kläglich weinend im Wald gefunden werden, jedoch bald zu fleischfressenden Monstern heranwachsen. Nach seiner Genesung begibt sich der ehrgeizige Poika mit seinen Gefährten wieder auf die Jagd und bekommt am eigenen Leib in Wilhelm Tell-Manier zu spüren, wie wichtig das Einhalten von Grenzen zu verstimmten Nachbarstämmen ist.


Ein weiteres Mal dreht sich die eingewobene Geschichte um einen alten Kämpfer aus Poikas Stamm, der aufgrund seiner tragischen Liebe zu einer Schwanenjungfrau aufhörte zu sprechen. Diese und andere Abenteuer erlebt der heranwachsende Steinzeitjunge entweder selbst oder bekommt sie in Form von Erzählungen serviert, dabei wird die Welt der Legenden gekonnt in den turbulenten Alltag des Stammeslebens eingewoben und auch die Lebensumstände der damaligen Zeit genau unter die Lupe genommen.


So gelingt eine eindrucksvolle Mischung aus Steinzeitabenteuer und Mythen, die meist eine tragisch-traurige Grundlinie verfolgen und die Härte eines Lebens in der Steinzeit mit kraftvollen Zeichnungen widerspiegeln. Überraschen sollte dieses Gustostückerl mesolithisch inspirierter Erzählkunst jedoch nicht, sind dafür doch mit dem Autor Ben Haggarty und dem Illustrator und Storyboard-Zeichner Adam Brockbank zwei recht bekannte Herren mit hervorragendem Ruf verantwortlich. Großartige Zeichnungen, spannendes Storytelling und ein ausgeglichenes Wechselspiel von Text und Bild lassen diesen ersten Band zu einer fesselnden Zeitreise werden, die große Lust auf den zweiten Band macht.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Einmal mehr gerät der eigenwillige Herr mit dem Ohrring unversehens zwischen die Fronten des Krieges, der vor exotischen Gefilden nicht Halt macht.
Eine neue Modedroge ist normalerweise nichts, mit dem sich ein Doppelnull-Agent auseinandersetzt, doch wenn besagtes Rauschmittel nur sekundär der Realitätsflucht dient und primär einen viel gefährlicheren Zweck, wird 007 doch zum gnadenlosen Spürhund.
Was können Superkräfte gegen die weltweise Finanzkrise ausrichten?
Nach ihren Kollegen aus der Zukunft muss nun auch die im 853. Jahrhundert gelandete Justice League erkennen, dass sie auf perfide Weise reingelegt worden ist.
Endlich wieder zurück in die Zukunft!
Die 1990er waren eine turbulente Zeit für US-Comics und die Blütezeit der jährlichen, verlagsweiten Crossover.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+