SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Micky Maus – Es war einmal in Amerika

Fans kennen die Gründerzeit-Storys rund um Micky und Goofy schon aus diversen "Lustiges Taschenbuch"-Bänden, nun gibt es alle Abenteuer rund um die amerikanische Historie in einem dicken Sammelband zusammengefasst.

(C) Egmont Comic Collection / Micky Maus - Es war einmal in Amerika / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas ist ja mal ein Brocken Geschichte, doch lustig-locker aus der Sicht von unterschiedlichen Generationen der Familie Maus erzählt, bereitet dieser ausgenommen viel Spaß im historischen Umfeld. "Alles zu seiner Zeit" ist das Motto der Erzählungen in diesem Mammutband, so beginnt das Maus-Kompendium mit der beinahe verhinderten Abreise der Pilgerväter auf der Mayflower aus dem Hafen in Southampton im Jahre 1620. Schon hier muss sich Micky als tapferes Schneiderlein den verruchten Schurken rund um Kater Karlos Vorfahren stellen, welche den Auswanderern in spe ihr Erspartes auf recht unhöfliche Weise abnehmen wollen.


Micky ist natürlich ganz vorne dabei, wenn es darum geht, neue Welten zu erkunden und Abenteuer zu erleben, darum schließt er sich auch den Auswanderern an und beginnt sich in der neuen Welt eine Existenz aufzubauen. Doch nicht alles läuft nach Plan und unter dem Joch der englischen Krone muss sich Micky mit kriminellen Stoffhändlern herumschlagen. Der Drang zur Unabhängigkeit wächst und die unterschiedlichen Generationen der Familie Maus sind dabei immer  maßgeblich an den historischen Ereignissen beteiligt.


Da wird mit Benjamin Franklin gemeinsam zur Schule gegangen, bevor in der nächsten Generation der junge Micky bei dessen Zeitung als Reporter unterkommt, ein Interview mit George Washington beinahe zum Fiasko wird und er den Kampf für die Unabhängigkeit weiter vorantreibt. Der Wilde Westen wird erobert und eine Eisenbahn gebaut, wobei sich gerade die Geschichten zur Zeit der Landnahme durch die ausgedehnte Liebesgeschichte zwischen Minnie und Micky positiv hervortun.


Danach führen die Abenteuer den Leser vorbei am Goldrausch, Ölrausch, den Gebrüdern Wright und letztlich wird Micky sogar noch zum verbitterten Geschäftsmann der Filmbranche, der zwar keine Freunde und schon gar keine Vertrauen kennt, dafür umso mehr Geld scheffelt und erst an die wahren Werte im Leben erinnert werden muss. Mit viel Humor und dem Verweben von historischen Fakten mit dem Micky Maus-Universum wird dieser Sammelband zum unterhaltsamen Bollwerk der amerikanischen Geschichte aus der Sicht der Familie Maus.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Egmont Comic Collection




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Einmal mehr gerät der eigenwillige Herr mit dem Ohrring unversehens zwischen die Fronten des Krieges, der vor exotischen Gefilden nicht Halt macht.
Eine neue Modedroge ist normalerweise nichts, mit dem sich ein Doppelnull-Agent auseinandersetzt, doch wenn besagtes Rauschmittel nur sekundär der Realitätsflucht dient und primär einen viel gefährlicheren Zweck, wird 007 doch zum gnadenlosen Spürhund.
Was können Superkräfte gegen die weltweise Finanzkrise ausrichten?
Nach ihren Kollegen aus der Zukunft muss nun auch die im 853. Jahrhundert gelandete Justice League erkennen, dass sie auf perfide Weise reingelegt worden ist.
Endlich wieder zurück in die Zukunft!
Die 1990er waren eine turbulente Zeit für US-Comics und die Blütezeit der jährlichen, verlagsweiten Crossover.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+