SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Monstress 2

Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.

(C) Cross Cult Verlag / Monstress 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Ankunft von Maika und ihren beiden Begleitern in Thyria wird von Gerüchten getrübt, wonach sich ein Ghul in der Hafenstadt herumtreibt, dem soeben ein weiterer Mensch zum Opfer gefallen ist. Kein Wunder also, dass sich Kippa um die "Miss" Sorgen macht, deren stets hungriger dämonischer Untermieter möglicherweise hinter den brutalen Morden stecken könnte. Doch auch so eilt der Tochter von Moriko Halbwolf ein zweifelhafter Ruf bei denen voraus, deren Dienste sie nun für eine spezielle Seefahrt in Anspruch nimmt. Seizi Imura und sein Bruder, Bekannte von früher und ehemalige Piraten, stellen ihr ein Schiff samt Crew zur Verfügung.


Die Reise soll auf die sogenannte Knocheninsel führen, von der es heißt, dass sie nur wenige jemals lebend verlassen haben, um von den dortigen Erfahrungen stets nur wenig Konkretes berichten zu können. Maikas Mutter war eine davon, und nun gelingt es ihrer Tochter trotz Animositäten mit der Crew, der Gefahr durch eine Sirene im Wasser und einem Bombenanschlag auf ihr Leben, das von den Geistern der Toten nur so wimmelnde Eiland zu betreten. Doch nicht nur sie erhofft sich Antworten über ihre Vergangenheit, sondern auch der uralte Gott, dessen ungesundem Appetit sie nun bereits ihren gesamten Arm opfern musste.


In "Das Blut" lüftet Marjorie Liu weitere Schleier, wirft im selben Atemzug aber auch jede Menge neue erzählerische Nebelgranaten auf die Leser. Diese dürften auch diesmal an den einzelnen Seiten kleben, denn Sana Takeda bringt sowohl in Sachen eleganter Schönheit als auch monströser Auswüchse zum Niederknien schöne Striche zu Papier, die von einer ungemein farbenprächtigen Kolorierung veredelt werden. Da würde man ihr glatt (analog zu den Extraschwänzen der hier auftretenden Katzen) mehrere zusätzliche Arme zum Zeichnen wünschen, um die Wartezeit auf die Fortsetzung dieses prachtvoll schimmernden Comic-Diamanten so kurz wie möglich zu halten!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Metal bands, who you gonna call? Timo Wuerz!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+