SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #105 mit Interviews und Storys zu THE HU +++ DARKTHRONE +++ NEW MODEL ARMY +++ VOLBEAT +++ MONOLORD +++ PRESS CLUB +++ KORN +++ BEING AS AN OCEAN +++ GOOD RIDDANCE+++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Old Man Logan 9

Der alternde Vielfraß ist nicht mehr das, was er einmal war. Trotzdem oder gerade deswegen kommt er einfach nicht zur Ruhe und kann nicht einmal ein kühles Feierabendbier genießen, ohne in die nächste tödliche Falle zu geraten.

(C) Panini Comics / Old Man Logan 9 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEigentlich wollte sich Logan nur ein wenig besaufen, was man ihm nach der durchaus heftigen Auseinandersetzung mit Bullseye, die ihm eine Hand samt Adamantiumkrallen kostete, auch wirklich nicht verübeln kann. Doch die Betäubung der Sinne hat noch nicht einmal wirklich begonnen, da findet er sich auch schon in einer handfesten Auseinandersetzung mit Roughouse und Bloodscream wieder. Die kommt ihm eigentlich nicht ganz ungelegen, ist eine traditionelle Kneipenschlägerei doch genau das richtige Rezept, um sein angeschlagenes Ego wieder aufzubessern und auch die geistigen Wunden schneller heilen zu lassen.


War man mal unverwundbar ist eine mangelhafte Selbstheilung gleichzusetzen mit der altersbedingten Impotenz eines Pornostars: Nicht ganz einfach zu verkraften, vor allem für das Ego. Doch was als Egopolitur beginnt, bekommt schnell eine fragwürdige Wende, als klar wird, dass die beiden Schläger nur dazu dienten, um Logan ins Freie zu locken. Kein gutes Zeichen. Schneller als ihm lieb ist findet sich der ehemalige Wolverine in einem Käfig in den Händen von Kraven wieder.


Der selbsternannte größte Jäger sieht in ihm so etwas wie eine Trophäe und setzt Logan in dem von wilden Bestien und mächtigen Dinosauriern bevölkerten Wilden Land aus, um ihn wie ein Tier erlegen zu können. Und Logan ist nicht in der besten Verfassung für solche Späße. Davon abgesehen geht in New York ein weiterer Killer um und schnell wird klar, dass die Sache mit Bullseye noch lange nicht ausgestanden ist...


Autor Ed Brisson und Zeichner Juan Ferreyra gönnen dem alternden Helden keine Sekunde Ruhe und hetzen ihn im halsbrecherischen Tempo von einem Abenteuer ins nächste. Dabei ist nicht nur die schnelle Gangart und die immer wieder überraschende Robustheit des Helden bewundernswert, auch der Zeichenstil spiegelt die hohe Beanspruchung des Protagonsiten wunderbar wider und ist in seiner Klarheit die perfekte Visualisierung dieser brutalen Tour de Force.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der Erfolgstitel von Gerard Way und Gabriel Bá kehrt als guter Wein in neuen Schläuchen auch auf den deutschen Markt zurück.
Die unnachgiebige Suche von Lucy Weber nach der Wahrheit bedeutet das endgültige Aus für die scheinbare Idylle auf der Farm.
Durch Zufall stößt der Gelehrte Caleb Thomas auf das Werk eines unbekannten deutschen Autors. Fasziniert von dessen Aufzeichnungen beginnt er Nachforschungen über das Buch anzustellen.
Der unerwartete Angriff der Justice League auf ihn ist nur der erste Akt des Dramas rund um den Dunklen Ritter, den sein Erzfeind inszeniert.
Die royalen Ambitionen von Sláine treffen auch bei seinen Verbündeten nicht gerade auf überschäumende Begeisterung.
Eine Familie muss zusammenhalten. Besonders wenn es sich um die Inhumans handelt, die noch dazu von den Skrulls attackiert werden.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+