SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

Revival 8

Und der Mörder ist... (lesen und Namen hier einfügen).

(C) Cross Cult Verlag / Revival 8 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin vielzitiertes indianisches Sprichwort besagt bekanntlich, dass man einfach nur am Fluss warten muss, bis die Leichen der Feinde vorbeitreiben. Im Fall von "Revival" ist besagtes Gewässer der Silver Creek, der eine bedeutende Rolle hinsichtlich des Tages der Wiedererweckung der Toten spielt. Auch das Wesen der zunächst eher diskret herumschleichenden und schließlich immer aggressiver auftretenden "Geister" ist geklärt, was sich die Armee in Person von General Cale zunutze machen will. Sie wird aber auch von persönlichen Motiven angetrieben, schließlich sind sowohl ihre Lebensgefährtin als auch der gemeinsame Sohn in die Hände der örtlichen Miliz geraten.


Dieser Widerstand, der sich nach dem Tod des paranoiden Bombenattentäters Edmund Holt formiert hat, versucht nicht nur die als ungerecht empfundene Einmischung der Bundesbehörden zu beenden, sondern belagert auch Sheriff Cypress, um an die Waffen der Polizeistation von Rothschild zu gelangen. In der Zwischenzeit ist dessen Tochter Dana immer noch auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester und gerät stark in Versuchung, gleich an Ort und Stelle Selbstjustiz zu verüben. Das wäre allerdings keine gute Idee, den besagte Person ist noch dazu mitverantwortlich für den Horror, der die längst nicht mehr beschauliche Kleinstadt in Wisconsin seit dem 2. Januar heimsucht.


Mit den US-Ausgaben 42-47 enthält "Bleib doch noch etwas" das große Finale der ländlichen Untoten-Saga, die nicht nur das seit Anfang an offene Rätsel um Ems Mörder löst, sondern auch jenes bezüglich der Wiedererweckten. Während Tim Seeley ("Hack/Slash") die Geschehnisse bis zum großen und auf wundersame Weise gleichzeitig blutigen als auch einflühlsamen Showdown hin nutzt, um den Wahnsinn des menschlichen Strebens nach Unsterblichkeit mit der Erkenntnis zu konterkarieren, dass man die einem gegebene endliche Zeit für seine Freunde und Liebsten nutzen sollte, steigert Mike Norton seine Zeichenkunst noch einmal in lichte Sphären. Ein würdiger Abschluss einer der besten (bei weitem nicht nur) Horrorserien der letzten Jahre.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Das Collegium Occultum will die USA verlassen, doch nicht nur Spadacchini hat entschieden etwas gegen die hastige Abreise einzuwenden.
Auch die heile Weilt des ruhigen Heaven's Bridge bekommt Risse. Ist der neue Nachbar von Harrys Pub tatsächlich ein islamistischer Terrorist? Die Beweise scheinen erdrückend, doch Rose Bailey will Gewissheit.
Spider-Man braucht jede Hilfe, die er kriegen kann, damit sich die Spinnenepidemie nicht über New York City hinaus ausbreitet.
Treibt tatsächlich ein Werwolf in Schottland sein Unwesen? Die örtliche Bevölkerung ist davon überzeugt und fürchtet die Vollmondnächte.
Abseits des unklaren Schicksals von Forever Carlyle beleuchtet dieses Spin-off mehrere Personen mit wesentlichen Rollen im globalen Konflikt der Familien.
Das frostige Klima zwischen New Krypton und der Erde macht es für Kara nur noch schwerer sich in einer Gemeinschaft einzufinden.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+