SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Rick and Morty 3

Auch der dritte Band der intergalaktischen Familienodyssee strotzt vor schwarzem Humor und grauenvoll amüsanten Abenteuern. Dabei verlieren selbst Rick und Morty ihren Kopf, sind angeblich tot und entdecken die beste Sportart des Universums.

(C) Panini Comics / Rick and Morty 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZuerst geht es dem ungleichen Gespann sprichwörtlich an den Kragen. Beth, Summer und Jerry müssen aufgrund unheilvoller Entdeckungen in Ricks Garage annehmen, dass Opa und Enkel tot sind. Während die Familie mit Trauerarbeit beschäftigt ist, kämpfen sich Rick und Morty jedoch durch das sterbende Unterbewusstsein im Kopf eines anderen Ricks aus einer leeren Dimension. Und in diesem geht es ordentlich zur Sache, machte doch eine Alieninvasion die Landschaft zum apokalyptischen Brachland, in welchem Summer und Beth die Köpfe einer Guerillatruppe sind, die auf hoffnungslosem Posten Widerstand leistet.


Selbst für Rick wird es schwierig einen Ausweg aus dieser Situation zu finden und aus dem Kopf seines anderen Ich zu entkommen, um wieder in die heimatliche Realität zurückzukehren. Damit nicht genug muss Morty anschließend die Highschool im virtuellen Schnelldurchlauf absolvieren, was vor allem bei den pikanteren Aufgaben zum Problem wird. Doch auch Jerry bekommt sein Fett weg und erhält eine Lehrstunde in Sachen körperlicher Ertüchtigung, als ihm Rick den besten Sport des Universums vorstellt. Trotz anfänglicher Skrupel steigt er schnell zum Wettkönig auf und schließt äußerst zwielichtige Bekanntschaften, die ihn schnurstracks in die Bredouille bringen.


Der derbe Humor ist nicht totzukriegen und wird von Rick und Morty in allerhöchstem Ausmaß zelebriert. Dabei ist es egal, ob die Abenteuer von Tom Fowler (Autor der Storys "Kopfsache" und "Der Spieler") oder Pamela Ribon ("Ready Player Morty") stammen, beide verstehen perfekt, was die Charaktere ausmacht und setzen das mitunter geschmacklos erscheinende Treiben adäquat um. Aber auch die finstere, oft tragische Facette kommt vor allem in "Kopfsache" hervorragend zum Vorschein, wird jedoch in den beiden weiteren Geschichten zugunsten rein oberflächlicher Lacher etwas vernachlässigt. Letztlich gerät aber auch der dritte Band in seiner Gesamtheit zu einem Angriff auf die Lachmuskeln mit subtiler Unternote, welche auch zum Nachdenken anregen will.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Noch immer weiß die Menschheit weniger über die Tiefen des Ozeans als den Mond. Kann es also tatsächlich sein, dass aus der endlosen Weite des Meeres ein Leviathan aufsteigt und Schiffe in den Abgrund reißt?
Während die Kabale munter weiter andere Erden vernichtet, müssen sich die zerstrittenen Avengers-Fraktionen wohl oder übel zusammenraufen.
Dank Cross Cult gibt Nachwuchsheld Mark Grayson in unseren Breiten sein längst überfälliges Comeback.
Zwar konnte Dorian Hunter das Geheimnis von El Dorado lüften, doch auch Lipwitz ist die Flucht gelungen. Was will er mit der Leiche Supays in Rio de Janeiro?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+