SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #105 mit Interviews und Storys zu THE HU +++ DARKTHRONE +++ NEW MODEL ARMY +++ VOLBEAT +++ MONOLORD +++ PRESS CLUB +++ KORN +++ BEING AS AN OCEAN +++ GOOD RIDDANCE+++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Sherlock Holmes Chronicles 40

Watson ist erschüttert, sein alter Freund und Wegbegleiter Sherlock Holmes liegt im Sterben. Und tatsächlich, am Bett des Kranken sieht es so aus als seien die Tage des großen Detektivs gezählt.

(C) WinterZeit / Sherlock Holmes Chronicles 40 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls Dr. Watson in seiner Praxis unerwartet Besuch von Mrs. Hudson erhält und diese um seine Hilfe bittet, besteht kein Zweifel, die Lage ist ernst. Der Weggefährte von Sherlock Holmes verliert keine Zeit und eilt unverzüglich ans Krankenbett seines langjährigen Freundes. Als er in der Baker Street eintrifft, erwartet ihn dort ein Bild des Grauens, der berühmte Detektiv scheint körperlich und geistig vollkommen ausgezerrt zu sein und schwer erkrankt.


Anstatt die selbstlose Hilfe Watsons dankend anzunehmen, verhält sich Holmes abweisend und lehnt sogar ab, sich von ihm untersuchen zu lassen, da er an seinen medizinischen Kenntnissen zweifelt. Doch dieser ist die vielen Marotten seines ehemaligen Mitbewohners gewohnt und verweilt unbeirrt an seiner Seite. Allerdings führt der Doktor einen Kampf gegen die Zeit und eine Krankheit aus einer entlegenen Ecke der Welt, die den Verfall von Londons großem Ermittler in schnellen Schritten voranschreiten lässt. Holmes ist sich sicher, die einzige Person in London, die ihm jetzt noch helfen kann, ist ein Mann namens Culverton Smith. Watson hört diesen Namen zum ersten Mal, ist aber sofort bereit alle Hebel in Bewegung zu setzen, um den Unbekannten ans Krankenlager des dahinsiechenden Detektivs zu holen.


Erneut hat sich WinterZeit entschieden, eine weitere Geschichte aus dem Originalkanon von Sir Arthur Conan Doyle zu vertonen. Dabei fiel die Wahl auf eine eher unbekannte Geschichte des Autors, die dem Publikum einen Holmes präsentiert, der scheinbar an der Schwelle des Todes steht und seinen alten Freund vor so manche Herausforderung stellt. Bis zum großen Finale dürfte so manchem Leser und Hörer ein dickes Fragezeichen über dem Kopf stehen, denn scheinbar weicht Doyle mit dieser Geschichte von seinem bekannten Erzählmuster ab. Scheinbar existiert kein Klient geschweige denn ein Fall. Eine Geschichte mit einer Figur, die als größter Detektiv der Welt gilt, aber offensichtlich kein Krimi zu sein scheint, ist mehr als ungewöhnlich.


Stattdessen bekommt der Rezipient über weite Strecken ein Kammerspiel geboten, in dem allein Holmes und Watson agieren, bis sich Doyle endlich anschickt, die zweite verborgene Ebene der Story seinem Publikum zu präsentieren, die einem vor Augen führt, das Holmes ein Getriebener ist, der vor keinem Mittel zurückschreckt, um das Verbrechen in all seinen Formen und Farben zu bekämpfen und zur Strecke zu bringen. Wenn eine Geschichte zu großen Teilen in einem einzigen Raum angesiedelt ist und auf bekannte Dinge wie die Besichtigung von Tatorten, die Befragung von Zeugen oder die Obduktion von Mordopfern verzichtet wird, ist die Bedeutung der Dialoge zwischen den Figuren umso größer, schließlich müssen sie es vermögen, zum Weiterhören zu animieren.


Die Wortgefechte, die einen im Fall von "Der Detektiv auf dem Sterbebett" erwarten, kann man ohne Umschweife als geschliffen und unterhaltsam bezeichnen, insbesondere wenn sie von zwei solch großartigen Sprechern wie Till Hagen und Manfred Lehmann vorgetragen und mit Leben gefüllt werden. Hagen als Holmes, der seinen Gegenspieler wie eine Spinne in sein Netz zieht und Lehmann, wie ein bösartiges Reptil jederzeit zum Zubeißen bereit, sind wirklich ein Ohrenschmaus, den man leider viel zu selten geboten bekommt. Trotz gewohnt guter Leistung müssen die übrigen Mitglieder des kleinen Ensembles dieses Mal in der zweiten Reihe Platz nehmen. Die eingesetzten Musikstücke passen sehr gut zum viktorianischen London und der vorherrschenden, eher düsteren Stimmung. Geräusche kommen nur sehr eingeschränkt zum Einsatz, was bei dieser Inszenierung jedoch nicht ins Gewicht fällt, denn hier ist eindeutig das gesprochene Wort der Star. WinterZeit schickt mit "Der Detektiv auf dem Sterbebett" eine starke Adaption einer klassischen Sherlock Holmes-Geschichte ins Rennen, die von zwei starken Sprechern in den Hauptrollen profitiert.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: WinterZeit




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Egal ob winterlicher Frost oder sommerliche Hitze: Ein Samurai muss stets auf alles gefasst sein.
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter einem uralten Familienritual? Gibt es eine Verbindung zum Verschwinden des Butlers der Familie Musgrave? Fragen, die Sherlock Holmes Interesse wecken. Die Ermittlungen beginnen!
Sherlock Holmes hat bereits eine ganze Anzahl seltsamer Geschichten zu hören bekommen, seit er als Detektiv tätig ist. Doch Figuren, die des Nachts ihre Bilderahmen verlassen, sind selbst für den mit allen Wassern gewaschenen Detektiv neu.
Das Collegium Occultum will die USA verlassen, doch nicht nur Spadacchini hat entschieden etwas gegen die hastige Abreise einzuwenden.
Treibt tatsächlich ein Werwolf in Schottland sein Unwesen? Die örtliche Bevölkerung ist davon überzeugt und fürchtet die Vollmondnächte.
Für Diana steht ein neues Abenteuer vor der Tür und Grail, die Tochter von Darkseid, spielt dabei eine gewichtige Rolle. Alles dreht sich um die Kraft der Götter und wie so oft ist das große Ziel die Macht.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+