SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

SLAM presents: Gloomaar Festival

Am 16.11.2019 schreiten acht handverlesene Acts in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen bei der dritten Auflage des Hochamts für Freunde von Rock, Metal und Indie zur musikalischen Tat – präsentiert von SLAM!

(C) Gloomaar Festival / Gloomaar Festival 2019 Poster / Zum Vergrößern auf das Bild klickenRund 20 Kilometer im Nordosten der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken liegt Neunkirchen, mit etwa 47.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Abseits dieser zugegeben nicht so spektakulären Infos sorgt jedoch seit zwei Jahren eine feine Veranstaltung dafür, dass die Kleinstadt an der Blies auch auf die Landkarte aller an gepflegtem Live-Musikgenuss Interessierten gelangt ist (und gelangen sollte).


Gemeint ist natürlich das Gloomaar Festival, das sich mit seinen beiden ersten Auflagen bereits einen sehr guten Ruf erarbeitet hat und folgerichtig diesen Herbst in die dritte Runde geht. Als Location dient wie gewohnt die Neue Gebläsehalle, um am 16.11.2019 wieder einen spannenden Querschnitt über diverse Subgenres von Rock, Metal und Indie zu bieten.


Als Headliner konnten die französischen Post-Metal-Grandseigneure und Blackgaze-Begründer ALCEST gewonnen werden, welche sicherlich schon Kostproben aus dem kommenden Album geben, als Co-Headliner die Aschaffenburger Instrumentalrock-Spezialisten MY SLEEPING KARMA, die neben Klassikern auch neue Songs zum Besten geben.


Auch die weiteren Bands sollten dem Publikum problemlos die Herzen wärmen, wenn es draußen schon kalt ist, denn STONED JESUS und SOMALI YACHT CLUB aus der Ukraine bringen Stoner/Psychedelic aufs Tapet, das schottische Duo MIDAS FALL feinen Post-Rock und KOKOMO als "Late Night Act" eine instrumentale "Wall of Sound".


Abgerundet wird das Line-up von der Kölner Post-Rock/Metal-Formation NOORVIK, die Anfang Oktober ihren zweiten Longplayer veröffentlicht, und der einzigartigen Collage aus Metal, Rock, Noise, Ambient, Hip Hop und Elektrosounds, die THERE'S A LIGHT schaffen.


Alle Infos zum von SLAM präsentierten Gloomaar Festival findet ihr auf www.gloomaar.de.


 
 
************************************************************************
 
(c) SLAM Media / Slam106_Cover_web_gross / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJETZT IM HANDEL:(c) SLAM Media / RC27_The_Doors_Cover_U1_web_gross / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
SLAM #106
  Plus CD! Ab 16.10.2019 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #27: THE DOORS
Jetzt am Kiosk oder hier bestellen!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der frühe Vogel fängt den Wurm, und in dieser Hinsicht sind die Veranstalter des von SLAM präsentierten Open Airs in Ysselsteyn von 25.-27.06.2020 besonders früh aufgestanden, denn der nächste Schwung an Bands steht schon fest.
Sommer, Sonne, Hardcore Punk! Diese knackige Formel wird Ende Juli und Anfang August 2020 in unseren Gefilden in die Tat umgesetzt, wenn die Mannen um Thomas Barnett auf Tour vorbeischauen – präsentiert von SLAM!
Am 16.05.2020 macht der Wonnemonat seinem Namen auch in musikalischer Hinsicht alle Ehre, denn dann steht das Vienna Metal Meeting mit einem fantastischen Line-up an – präsentiert von SLAM!
Für das zehnjährige Jubiläum, das von 11.-14.08.2020 ansteht und von SLAM wie immer freudigst präsentiert wird, wurde jetzt schon ein ordentlicher Schwung an Acts bekanntgegeben.
Straight outta Köln kommt Anfang Dezember die erste Full-length des Quintetts mit dem augenzwinkernden Titel "Splitter Phaser Naked", aus dem wir exklusiv das Video zum Track "Love And Let Go" präsentieren.
Hinter Worst Bassist Records verbirgt sich Komet Lulu, ihres Zeichens ein Drittel von ELECTRIC MOON und Grafikerin extraordinaire, deren Label mit dem ungewöhnlichen Namen jetzt die ersten Veröffentlichungen im Köcher hat.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+