SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

The Legend of Zelda: Art & Artifacts

A Link to the arts!

(C) Tokyopop / The Legend of Zelda: Art & Artifacts / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach der wundervollen "The Legend of Zelda"-Enzyklopädie "Hyrule Historia", die 2011 (anfangs nur in Japan) zum 25. Geburtstag des allerersten Teils der berühmten Videospielreihe auf der NES erschienen ist, veröffentlicht Tokyopop nun endlich auch den nicht minder gigantischen, großformatigen und mehr als edlen Nachfolgeband "The Legend of Zelda: Art & Artifacts".


Darin sind chronologisch sowohl konzeptuelle als auch finale Artworks, Charakterillustrationen, Packshots, Posterdesigns, Logos, Pixelkunstwerke (darunter auch alle möglichen Items), Promobilder und eine Bonusgalerie mit diversen Zelda-Illustrationen zu bislang (fast) allen veröffentlichten Titeln (die Games für Philips CD-i und den Ableger Game & Watch wurden leider ausgespart) des altehrwürdigen japanischen Videospielgiganten Nintendo auf allerfeinstem Hochglanzpapier zu bestaunen.


Dem neuesten "The Legend of Zelda"-Titel "Breath of the Wild" (Nintendo Wii U und Nintendo Switch) wurde ein eigenes (kleines) Kapitel sowie ein Foldout-Poster gewidmet. Besonders interessant ist das fast 20-seitige Interview mit den vier für über 2000 im Buch zu bestaunenden Illustrationen verantwortlichen Nintendo-Designern Yusuke Nakano, Satoru Takizawa, Yoshiki Haruhana und Takumi Wada.

 
 
# # # Thomas Sulzbacher # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+