SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #103 mit Interviews und Storys zu BAD RELIGION +++ LA DISPUTE +++ GAAHLS WYRD +++ ARCHIVE +++ FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES +++ BORN FROM PAIN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 14 Tracks! Jetzt am Kiosk!

The Walking Dead: Negan ist hier!

Endlich wird die Herkunftsgeschichte des Erzfeinds von Rick Grimes enthüllt.

(C) Cross Cult Verlag / The Walking Dead: Negan ist hier! / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSeit "The Walking Dead" 100, das in den USA zum Comic-Bestseller des Jahres 2012 avancierte und sich im 17. Sammelband wiederfindet, treibt er sein Unwesen zum Missfallen von Rick Grimes und Vergnügen der Leserschaft: Negan, der mit seinem Baseballschläger namens Lucille bewaffnete Anführer der sogenannten "Erlöser", der von seinem Gegner trotz seiner Verbrechen nicht getötet, sondern inhaftiert wurde und somit weiterhin im Spiel blieb. Über die Vergangenheit des Mannes mit der Lederjacke und dem exzessiven Schimpfwortgebrauch war allerdings so gut wie nichts bekannt, was Mastermind Robert Kirkman kürzlich geändert hat.


Er und Zeichner Charlie Adlard nahmen sich die Zeit, neben den regulären Ausgaben monatlich für jede der ersten 16 Nummern von "Image+", dem hauseigenen Magazin von Image Comics, eine fortlaufende vierteilige Story beizusteuern, die in ihrer Gesamtheit jetzt auch von Cross Cult einen eigenen Band spendiert bekam. "The Walking Dead: Negan ist hier!" nennt sich das schmale Büchlein, das es trotzdem in sich hat, denn dort wird aus dem Sportlehrer, der mit der Krebserkrankung seiner Frau konfrontiert wird, im Zuge der allseits bekannten Zombie-Apokalypse ein zynischer Überlebenskünstler. Der Weg dorthin ist nicht nur mit zahlreichen von den lebenden Toten gefressenen Weggefährten gepflastert, sondern auch dem Ablegen von als Sentimentalität betrachtetem Mitgefühl für als schwach Erachtete.


Das große Kunststück, das Kirkman und sein wie immer auch höchstem Niveau agierender kreativer Kompagnon Adlard zustande gebracht haben ist, dass dabei im Grunde am Ende jedes einzelnen (und wie gesagt nur vier Seiten langen) Kapitels ein Cliffhanger geboten wird. Eine bravourös gemeisterte Herausforderung in der Erzählweise, die gegen Ende hin zwar mit einigen Zeitraffern arbeitet, welche aber wiederum notwendig sind, um die Gleichgültigkeit Negans gegenüber zunächst namenlosen Begleitern herauszustreichen. Und als amüsanter Nebeneffekt resultiert aus dem komprimierten Platz auch eine rekordverdächtige Verwendung des F-Worts durch den Protagonisten in mitunter kreativen Varianten!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Egal ob winterlicher Frost oder sommerliche Hitze: Ein Samurai muss stets auf alles gefasst sein.
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter einem uralten Familienritual? Gibt es eine Verbindung zum Verschwinden des Butlers der Familie Musgrave? Fragen, die Sherlock Holmes Interesse wecken. Die Ermittlungen beginnen!
Sherlock Holmes hat bereits eine ganze Anzahl seltsamer Geschichten zu hören bekommen, seit er als Detektiv tätig ist. Doch Figuren, die des Nachts ihre Bilderahmen verlassen, sind selbst für den mit allen Wassern gewaschenen Detektiv neu.
Das Collegium Occultum will die USA verlassen, doch nicht nur Spadacchini hat entschieden etwas gegen die hastige Abreise einzuwenden.
Treibt tatsächlich ein Werwolf in Schottland sein Unwesen? Die örtliche Bevölkerung ist davon überzeugt und fürchtet die Vollmondnächte.
Für Diana steht ein neues Abenteuer vor der Tür und Grail, die Tochter von Darkseid, spielt dabei eine gewichtige Rolle. Alles dreht sich um die Kraft der Götter und wie so oft ist das große Ziel die Macht.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+