SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #97 mit Interviews und Storys zu A PERFECT CIRCLE +++ MANIC STREET PREACHERS +++ PARKWAY DRIVE +++ BETWEEN THE BURIED AND ME +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Ab 18.04.2018 am Kiosk!

Triage X Vol. 1

Wenn die Gerechtigkeit am Justizsystem scheitert, schlägt die Stunde der Geheimorganisation Black Label.

(C) KAZÉ Anime / Triage X Vol. 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUm bei Unfällen, Katastrophen oder anderen schwerwiegenden Ereignissen eine Bevorzugung jener Patienten zu erreichen, die am dringendsten Hilfe benötigen, gibt es die sogenannte Triage. Die Kennzeichnung folgt in den meisten Ländern einer einheitlichen Farbgebung mit den Farben rot, gelb, grün und blau. Schwarz bedeutet, dass die jeweilige Person tot ist – und das schlägt in gewisser Weise die Brücke zu "Triage X", der auf dem gleichnamigen Manga von Shouji Sato basierenden und hierzulande bei KAZÉ veröffentlichten Animeserie. Hier ist es eine im Geheimen agierende Organisation, die denjenigen schwarze Etiketten anheftet, die für ihre Verbrechen mit dem Tod büßen müssen.


Die folgerichtig Black Label genannte Vereinigung greift immer dann ein, wenn es der Polizei unmöglich ist, Übeltäter ihrer gerechten Bestrafung zuzuführen. Mehrere hochprofessionelle junge Killer stehen in ihren Diensten, die im zivilen Leben unscheinbare Jobs wie Krankenschwester oder Sängerin haben, aber einen gnadenlosen Feldzug gegen Mafiabosse, Drogendealer und Psychopathen aller Art führen. Bei einem ihrer Einsätze jedoch mischt sich eine mysteriöse Attentäterin ein, der das Teammitglied Mikoto Kiba ausgerechnet an der Schule wiederbegegnet…


Die Bewerbung mit den körperlichen Vorzügen diverser weiblicher Angehöriger von Black Label könnte im Vorfeld zu der irrigen Annahme führen, dass hier lediglich Fanservice im Vordergrund steht. Damit tut man "Triage X" allerdings Unrecht, denn abgesehen von nackter Haut und in makellosen Bildern umgesetzten Kampfszenen wird hier auch Drama geboten, etwa wenn es um die tragische Vergangenheit des einzigen männlichen Assassinen Arashi Mikami geht. Der Auftakt, von KAZÉ im Sammelschuber für alle drei Volumes veröffentlicht, bittet jedenfalls einen gelungenen Auftakt, der sowohl Fans von Action als auch Ecchi zufriedenstellen dürfte.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: KAZÉ Anime




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
In einer Gesamtausgabe lässt sich der Kulttitel in all seiner gewalttätigen Pracht nochmals (und in veränderter Form) genießen.
Momo lässt nichts unversucht, um einen Harem für Rito aufzubauen, doch ein Neuzugang stellt sich als gefährlich für dessen Leben heraus.
Eine Entführung gibt Sayo die Möglichkeit für eine Revanche nach ihrer Niederlage im Hafen.
Die Magierinnen leben sich allmählich in der Sternwarte ein, doch ohne lebensnotwendige Medizin sind ihre Tage bald gezählt.
Als sie von seiner tragischen Vergangenheit erfährt, entbrennt in der Klasse ein Streit über den weiteren Umgang mit ihrem Lehrer.
Die wachsende Zuneigung zwischen Erika und Kyouya verändert nicht nur sie, sondern auch jene, die ihnen nahestehen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+