SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Usagi Yojimbo 1

Wer noch nicht süchtig nach den Abenteuern von Stan Sakais Ronin ist, kann und muss es hiermit werden!

(C) Dantes Verlag / Usagi Yojimbo 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDass der Spruch "Aller guten Dinge sind drei" im Fall von "Usagi Yojimbo" wahr wird, kann man dem Dantes Verlag nur von ganzem Comic-Herzen wünschen. Schließlich stellt die Wiederveröffentlichung, die das Ein-Mann-Unternehmen gestartet hat, bereits den dritten Versuch dar, die Kultserie von Stan Sakai auf dem deutschsprachigen Markt zu etablieren. 1996 wagte dies der Carlsen Verlag, musste aber ebenso nach mehreren Ausgaben die Segel strecken wie Schwarzer Turm, der den Lizenzball im Anschluss daran 2001 aufnahm. Eine dort seit langem bestehende Lücke hat Josua "Josch" Dantes (hier und hier) zum Start ebenso aufgefüllt wie auch endlich neues Material an den Start gebracht.


Mit dem vorliegenden Band erhalten jetzt aber auch Neueinsteiger die Chance, die Erlebnisse des sympathischen Protagonisten von Beginn an zu verfolgen: "Der Ronin" enthält die ersten Kapitel der seit mittlerweile über 30 Jahren laufenden Saga um den anthropomorphen Hasen, der nach einer schicksalsträchtigen Schlacht an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert in einem alternativen Japan zum Samurai ohne Herrn wurde und nun durch das Land zieht. Miyamoto Usagi, so sein Name, hat allerdings nicht nur stets seine Klinge parat, sondern auch das Herz am rechten Fleck. Und beides braucht er auch, um in den frühen Jahren des Shogunats zu bestehen, die von allerlei politischen Intrigen geprägt sind.


Wer spätere Erzählungen kennt, wird bemerken, dass die Kampfszenen noch etwas expliziter ausfallen, was das Ableben diverser Bösewichte betrifft, aber auch schon viele bekannte Gesichter entdecken: Tomoe, der junge Herr Noriyuki, der Kopfgeldjäger Gen, das blinde Schwertschwein und natürlich die stets omnipräsenten Eidechsen. Hier sind bereits alle Zutaten vorhanden, die "Usagi Yojimbo" so unglaublich anziehend machen, sei es das oft im Kontrast zur ernsten Thematik stehende liebliche Artwork, politische Ränke, sagenhafte Wesen oder augenzwinkernde Passagen (etwa die Ein-Panel-Cameo von Sergio Aragonés "Groo"). Zugreifen und eintauchen in ein faszinierendes Stück Comic-Kunst!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Dantes Verlag




 


 
Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+