SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #103 mit Interviews und Storys zu BAD RELIGION +++ LA DISPUTE +++ GAAHLS WYRD +++ ARCHIVE +++ FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES +++ BORN FROM PAIN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 14 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Wolf Girl & Black Prince Vol. 1

Ihre fortgesetzten Lügen zwingen Erika in eine äußerst ungewohnte Form einer Beziehung.

(C) KAZÉ Anime / Wolf Girl & Black Prince Vol. 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNicht nur Politiker oder Wirtschaftsbosse können ein Lied davon singen, wie wichtig es ist, sich gegenüber anderen möglichst von der Schokoladenseite zu zeigen. Da kann es durchaus vorkommen dass, um den Schein zu wahren, schon mal die Wahrheit etwas gedehnt wird, falls es die jeweilige Situation erfordert. Nicht minder gnadenlos sind in dieser Hinsicht aber auch Jugendliche, besonders wenn die Hormone sprudeln und man vor den eigenen Freunden möglichst gut dastehen will. Ein solches Problem hat auch Erika, die ihren zwei Klassenkameradinnen regelmäßig Lügen über ihren Partner auftischt.


Als diese schließlich den Braten riechen und darauf bestehen, zumindest einmal ein Foto des jungen Mannes zu sehen, gerät unsere Protagonistin in schwere Bedrängnis. Und da sie eine Lüge nur noch mit einer größeren Lüge überdecken kann, macht sie ein Foto eines Unbekannten, den sie als ihren Freund ausgibt. Dumm nur, dass dieser der Mädchenschwarm aus einer anderen Klasse ist und sie sein Hündchen spielen muss, wenn sie nicht auffliegen will. Und damit beginnt eine Beziehung ganz besonderer Art, denn Erika bemerkt nicht nur, dass es der vermeintliche Prinz faustdick hinter den Ohren hat, sondern dass sie auch Gefühle für ihn entwickelt.


Die ersten vier Folgen der zwölfteiligen Anime-Adaption der Shoujo-Serie von Ayuko Hatta widmen sich in äußerst liebenswerter Manier der Verknüpfung eines Märchenprinz-Settings mit Sein und Schein junger Erwachsener. Die Zuschauer bekommen nicht nur mehrere Gelegenheiten, die Lachmuskeln zu beanspruchen, sondern auch den zeigefingerlosen Hinweis, vor allem im Umgang mit den eigenen Gefühlen der Wahrheit die Ehre zu geben, auch wenn es schmerzhaft oder mit Peinlichkeiten verbunden sein mag. Ehrlich währt schließlich auch in der Liebe am längsten…


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: KAZÉ Anime




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Warten auf Gotou!
Die Probleme von Monstern im Teenageralter unterscheiden sich offenbar nicht wesentlich von denen ihrer menschlichen Altersgenossen…
Die Wissbegier von Shinichis alter Bekanntschaft, die mittlerweile Mutter geworden ist, sorgen für Spannungen mit ihren parasitären Mitstreitern.
Mea gerät zusehends in den Konflikt zwischen den sich entwickelnden Gefühlen für ihre Freunde und der Programmierung als Waffe.
Dass nicht alle die Zielsetzung der Yokai-Akadamie vom friedlichen Zusammenleben von Monstern und Menschen teilen, bekommt Tsukune am eigenen Leib zu spüren.
Die Zeit der schlüpfrigen Spielchen könnte für Basara bald ein Ende nehmen, denn die Heimat ruft nach ihm.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+