SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #93 mit Interviews und Storys zu PARADISE LOST +++ COMEBACK KID +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ REX BROWN +++ ARCH ENEMY +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 16.08.2017 am Kiosk!

Wonder Woman 1

Unter der fähigen Hand von Autor Greg Rucka und dem Zeichnerduo Liam Sharp und Matthew Clark stößt die kämpferische Amazone auf ungeahnte Hindernisse, alte Feinde und falsche Erinnerungen.

(C) Panini Comics / Wonder Woman 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZuerst muss Diana erkennen, dass sie ihren Erinnerungen nicht mehr trauen kann. Sie sind verändert und die Vergangenheit der an der Seite der Menschen kämpfenden Superheldin wurde aus unbekannten Gründen manipuliert. Darüber hinaus wird ihr nicht nur der Zutritt zum Olymp verwehrt, sie kann sich plötzlich auch nicht mehr an den Weg nach Themyscira, der Heimat der Amazonen, erinnern. In ihrer Aussichtslosigkeit wendet sich Wonder Woman an ihre Widersacherin Cheetah, mit der sie in der Vergangenheit auch freundschaftliche Gefühle verbanden.


Doch dafür muss die von Erinnerungslücken geplagte Kämpferin tief in das Herz Afrikas vordringen und sich einem gnadenlosen und herrschsüchtigen Warlord stellen. Darüber hinaus wird Steve Trevor samt seiner Spezialeinheit losgeschickt, um ebendiesen Kriegstreiber zur Strecke zu bringen, doch er und seine kampferprobten Kameraden unterschätzen die Macht des Tyrannen gewaltig. Und Cheetah ist über das Wiedersehen mit Wonder Woman alles andere als erfreut...


Ein rundum gelungener Auftakt für Wonder Woman im Zuge der Wiedergeburt des DC-Universums, wobei das Lob dafür wohl zum großen Teil Greg Rucka ausgesprochen gehört. Mit einer dichten und teils tiefgründigen Story erweckt er die Charaktere zu neuem Leben, haucht ihnen durch den Verzicht auf Oberflächlichkeiten Bedeutung ein und durch die feinere Ausarbeitung der Figuren wird der Leser schnell in das revitalisierte DC-Universum hineingezogen.


Die beiden Zeichner Liam Sharp und Matthew Clark liefern mit ihrem dichten und detailverliebten Stil die passende, optisch atemberaubende Aufbereitung der packenden Geschichte. Mit viel Gefühl wird der Neustart mit Erinnerungen gespickt und referiert damit an die Vergangenheit der Amazone, an die sie sich selbst nur noch bedingt erinnern kann, beziehungsweise ihren Erinnerungen nicht vertrauen darf. Nicht umsonst gilt vorliegender Band als einer der besten unter dem "Rebirth"-Banner.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Langsam aber sicher müssen auch seine Kollegen erkennen, dass hinter Spadaccinis Verschwinden doch mehr steckt als angenommen.
"If I Had A Hammer(head)"!
A Link to the arts!
Gibt es eine Verbindung zwischen dem Secret Service und der schwarzen Familie? Erste Indizien erhärten die Vermutung.
Egal ob Superwaffen, sinistre Geheimorganisationen oder Spionage – gegen Nick Fury war und ist einfach kein Kraut gewachsen.
Die frischgebackene Inspektorin Lisa Forsberg wird mit einem Fall ausgerechnet in ihrem früheren Bekanntenkreis konfrontiert.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+