SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Wonder Woman 6

Brutale Schwäne, ein Möchtegernheld als Bruder und ein alter Gott, der die Heimat der Amazone angreifen will. Noch dazu wird es persönlich.

(C) Panini Comics / Wonder Woman 6 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWonder Woman muss wieder ran, doch diesmal ist zumindest ein Teil ihrer Probleme hausgemacht, denn aufgrund ihrer Ambitionen im Hinblick auf das Retten der Menschheit vernachlässigt sie eine verletzte und verbitterte Balletttänzerin. Schwer gekränkt und am amikalen Verhältnis zur Amazone zweifelnd wird die verschmähte Freundin letztlich zu Silver Swan. Tragisch, hat sich Wonder Woman diesen Feind doch quasi selbst erschaffen.


Doch das viel größere Problem für die Amazone ist der wieder göttliche Darkseid, der seine gierigen Finger nach Themyscira ausstreckt, und nur Wonder Woman kann ihn am Angriff auf ihre Heimat hindern. Familiär muss sich Diana mit ihrem Bruder Jason herumschlagen, welcher zwar ein Held nach Vorbild seiner Amazonenschwester werden will, dafür aber noch zu viele Flausen im Kopf hat und sich deshalb in großer Gefahr befindet.


Viel zu tun für Diana, aber Zeichnerin Emanuela Lupacchino verpackt die manchmal zu platte Storyline aus der Feder von James Robinson in ein ästhetisch ansprechendes Gesamtpaket. Selbst wenn Wonder Woman schon mal spannender war hat man hier unterhaltsame Abenteuer mit einem persönlichen Einblick in Dianas Leben hinsichtlich (ehemaliger) Freunde, Familie und alten Feinden.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wolverine war tot, sein Leichnam war verschwunden und es häuften sich Sichtungen des krallenbewehrten Mutanten.
Der Tod scheint nur noch weniger Sekunden entfernt zu liegen. Es besteht kein Zweifel, die Expedition ist kurz vor dem Ziel gescheitert. Da kommt plötzlich Hilfe von unerwarteter Seite.
Inmitten der um sich greifenden Furcht trat Hercules während "Fear Itself" gegen niemand Geringeren als Ares Sohn Kyknos an.
Weit voneinander entfernt und doch miteinander verbunden kommen sowohl Norton und Dr. Xu als auch Pater Fred und Carla der unheimlichen Schwarzen Scheune immer näher.
Nicht nur Gotham City ließ dem Dunklen Ritter nach Damiens Tod keine Zeit zur inneren Einkehr, sondern auch er selbst.
Im Rahmen des intergalaktischen Turniers werden nicht nur rasante Kämpfe ausgetragen, sondern auch weitere Puzzlestücke aus der Vergangenheit zusammengesetzt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+