SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Wonder Woman 7

Es scheint als würde das Umfeld von Wonder Woman verrückt werden. Abgesehen von ihren Feinden beginnen auch ihre Verbündeten sie zu attackieren und auch im Rest der Welt verlieren die Menschen den Verstand.

(C) Panini Comics / Wonder Woman 7 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZuerst trifft der um sich greifende Wahnsinn Cheetah, die als Barbara Ann Minerva noch Dianas Freundin war, schließlich aber zu einer erbitterten Gegnerin der Amazone wurde. Dass die Kampfkatze Wonder Woman angreift ist soweit nichts Ungewöhnliches und liegt in der Natur der Sache, doch als auch Supergirl zur Attacke auf sie bläst und die Gewalt weltweit eskaliert, wird Diana klar, dass etwas Größeres dahinterstecken muss als nur spontaner Verlust der Zurechnungsfähigkeit. Damit soll sie Recht behalten, zeichnen für die geistigen Umnachtungen doch sogenannte dunkle Götter verantwortlich, die alsbald auf dem Planeten Erde ankommen. Der Macht dieser urzeitlichen Gottheiten hat Wonder Woman nur wenig entgegenzusetzen, weshalb sie nicht nur auf die Hilfe ihres im Heldendasein noch nicht so geübten Bruders Jason angewiesen ist, sondern auch auf die helfenden Hände der Justice League. Doch selbst mit dieser immensen Unterstützung an ihrer Seite scheint der Kampf ein aussichtsloser zu sein.


Die Story beginnt ausnehmend dramatisch, vor allem die bedrohlichen Elemente werden von Autor James Robinson äußerst geschickt platziert und von den Zeichnern Stephen Segovia, Jesus Merino und Frazier Irving dramatisch in Szene gesetzt. Im weiteren Verlauf jedoch ist die Handlung an Kitsch beinahe kaum zu überbieten und verliert beeindruckend schnell das zunächst rasante Tempo. Der Konflikt an sich ist im Hinblick auf die dramatischen Kämpfe imposant, doch auch hier macht es sich der Autor mit einer überraschend trivialen Wende zu einfach und beraubt die Geschichte ihrer anfänglichen Kraft. Wonder Woman hat man schon besser erlebt, aber echte Fans werden auch an diesem Abenteuer ihre Freude haben.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alles hat ein Ende, nur das Spiel mit den Bomben hat zwei!
"Let There Be Barock"!
Nach Marias Verschwinden tut Marcus sein Möglichstes, um im Drogensumpf unterzugehen und die letzten Sympathien seiner Freunde zu verspielen.
Ohne Vorwarnung wird der lang geplante Polterabend für das junge Paar Gudrun und Gerhard zu einer Nacht des Entsetzens. Ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit lässt einen Geist nach Rache dürsten.
Mit ihrem neuesten Zugang hat die Akademie nun endlich einen Weg gefunden, um ihr Interesse an Chise in konkrete Forschung umzusetzen.
Marvin Cohen ist in London zurückgeblieben und sieht sich gleich mit mehreren Herausforderungen konfrontiert, die seiner Aufmerksamkeit bedürfen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+