SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Xenoblade Chronicles X

Flucht aus (New) L.A.!

(C) Monolith Soft/Nintendo / Xenoblade Chronicles X / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEtwas mehr als ein halbes Jahr, nachdem der für Wii (in Japan 2010, hierzulande 2011) erschienene und gerechtfertigt mit allerlei Lorbeeren geehrte Vorgänger "Xenoblade Chronicles" sogar noch für N3DS portiert wurde, hat Nintendo mit einem zusätzlich angehängtem X den Nachfolger in die Regale gebracht. Wiederum entwickelt von Monolith Soft, einem nach dem ersten Teil der Reihe "Xenogears" von Square Enix abgespalteten Entwicklerstudio, finden wir uns zwar in der fernen Zukunft wieder, aber nicht wie so oft auf einer postapokalyptischen Erde. Die wurde nämlich 2054 beim Kampf zweier außerirdischer Rassen kurzerhand zerstört und die Menschheit zum Exodus in riesigen Archen gezwungen. Als Passagier eines gecrashten Fluchtschiffs gilt es sich auf dem Planeten Mira zu behaupten und diesen ausgehend von New L.A., einer Kolonie der Überlebenden, zu erkunden.


(C) Monolith Soft/Nintendo / Xenoblade Chronicles X / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas geschieht unter anderem auf riesigen Mechas, auf denen sich auch vorzüglich gegen die teils ziemlich unfreundliche Fauna kämpfen lässt – im Gegensatz zum Vorgänger dank Schusswaffen nun auch aus sicherer Entfernung. Die verschiedenen Missionen, die es zum Wohl der noch immer "eingefrorenen" Kolonisten zu erledigen gilt, setzen den eigentlichen Star des Spiels perfekt in Szene: Die offene Welt, die zwar nicht die größte von allen ist, aber eine, in der sich im Gegensatz zu manchen Games der Konkurrenz immer was tut. In Sachen Grafik und Atmosphäre vermag "Xenoblade Chronicles X" klar als Highlight nicht nur der Wii U-exklusiven Titel zu glänzen.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Entwickler: Monolith Soft
Publisher: Nintendo
Plattform: Wii U


Grafik: 9/10
Sound: 9/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 9/10
Gesamt: 9/10




 


 
Zum Start der zweiten Marvel-Sammelreihe von Hachette gibt es nicht nur das Debüt der Avengers, sondern auch eine feine Ultron-Story von Mark Waid und George Pérez zu lesen.
"If I Had A Hammer(head)"!
Wenn die Gerechtigkeit am Justizsystem scheitert, schlägt die Stunde der Geheimorganisation Black Label.
Zuerst schwinden die Kräfte von Rikka, dann von Satone – beides steht im Zusammenhang mit ihrem Verhältnis zum "Dark Flame Master".
Nur mehr er hat Zugang zur Speed Force, doch das motiviert Bart Allen keinesfalls dazu, zum neuen Flash zu werden.
20.-23.04.2017
Tilburg
Rock Classics
Facebook Twitter Google+