SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

ABBA – Thank You For The Music

Den vereinten Kräften von Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Agnetha Fältsko ist der erfreuliche Umstand zu verdanken, dass der deutsche Bundesbürger mit Schweden auch (meist) anspruchsvollen Pop assoziiert statt lediglich eine gewisses Möbelhaus-Kette mit ebenso vielen Buchstaben.

(C) Edel / ABBA - Thank You For The Music / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit geschätzten 400 Millionen verkauften Tonträgern rangieren ABBA als zweiterfolgreichste Band aller Zeiten hinter den BEATLES und bleiben auch drei Jahrzehnte nach dem Release des letzten gemeinsamen Albums "The Visitors" in bester Erinnerung und unvergessen. Edel Books hat das Jubiläum genutzt und liefert "Die Storys zu allen Songs" aus der Feder von Robert Scott in aktualisierter Fassung. In kompakter Form werden die einzelnen Tracks jedes der acht Studioalben auseinandergenommen, seziert und, mit allerlei Anekdoten gespickt, wieder zusammengesetzt.


Für die Darstellung spricht nicht nur die betont lockere Schreibe, sondern dass wenn nötig auch nicht mit Kritik gespart wird – denn stets gefährlich ist der schmale Grat zwischen Kunst und Kitsch, und davor waren natürlich auch die fabelhaften Vier aus Schweden nicht gefeit. Wer auf der Suche nach einem Einstieg in die Materie ABBA ist, kann mit dem reichlich bebilderten "Thank You For The Music" eigentlich nichts falsch machen.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Edel





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Bevor Panini mit den "Grimm Fairy Tales" loslegt, wartet zuerst noch eine neue Landung wunderländischen Horrors.
Wer dieses Buch das erste Mal in Händen hält, wird womöglich nicht ahnen, welche Menge an gut sortierten Tätowierern zwischen den Deckeln darauf wartet, entdeckt zu werden.
Metal Up Your Ass! Frank Thießies und Tom Küppers legen dazu einen umfangreichen Überblick vor.
Die lang erwartete Fortsetzung der (Musik)Geschichtsstunde ist wieder eine wahre Fundgrube an Informationen.
Im zarten Alter von 18 Jahren machte sich Sasha Grey auf, um den Porno zu revolutionieren.
Wenn etwas noch mehr Spaß macht, als ein Buch zu lesen, dann ist es der Umstand, dass man dieses auch zu fühlen und zu begreifen imstande ist.
Rock Classics
Facebook Twitter