SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Acoustica

Die Einsatzgebiete von „Acoustica“ umfassen die Verarbeitung und Qualitätssteigerung von Sounds.

Acoustica (c) Acon digital media/bhv Software / Zum Vergrößern auf das Bild klicken„Acoustica“, von Acon digital media, vertrieben durch bhv Software, zeichnet ein intuitiv guter Einstieg in das Eingangs erscheinende Menü, mit einer Auswahl zwischen den Punkten "Neue Aufnahme erstellen", "Neues CD-Projekt erstellen", "Audiodatei öffnen", "Restaurationsassistent" und "Aufnehmen durch die Soundkarte", aus, während im unteren Teil des Fensters die zuletzt verwendeten Dateien dargestellt werden.

Der Restaurationsassistent ist ein Arrangement eines "Klick-Filters", des "Knister-Filters", eines „Declippers“, und einer, nicht nur automatischen, sondern auch selbst konfigurierbaren, Rauschanalyse und der dadurch erleichterten Rauschminderung, die ebenfalls verändert werden kann. Die Beeinflussung der Effekte lässt sich eher schlecht gleichzeitig mit der „Vorschau“, also der parallelen Wiedergabe, verwenden, obwohl dies möglich wäre: Die Wiedergabe der veränderten Datei beginnt zu ruckeln und zu springen.

Die Einstellung lassen sich durch Eingabe oder dem Verstellen der Regler vornehmen. Vorab wird von der ausgewählten Datei, oder eines Eingangsignals, eine Rauschanalyse erstellt. Für die angebotenen Plug-Ins, wie „Echo“, „Hall“, „Chorus“, „Flanger“, „Transposieren“, “Harmonisierer“, „Equalizer“ und „Phono-Filter“, so wie viele weitere, weniger übliche Effekte, wird das VST-Format von Steinberg verwendet. Lautstärkekurven, „Stereoverbreiterung“, „DC-Fehlerkorrektur“ und sogar die Synthese von Hochfrequenzanteilen sind mit „Acoustica“ realisierbar. Die Analysemöglichkeiten von „Acoustica“ setzen sich aus dem „Spektrogramm“, dem „Frequenzverlauf“ eines bestimmten Abschnitts und der „Wavelet-Analyse“ zusammen.

Die Einsatzgebiete von „Acoustica“ umfassen die Verarbeitung und Qualitätssteigerung von Sounds, vom Aufnehmen, über eine ansehliche Effektpalette, bis hin zur Produktion für den Datenträger, wobei die Benutzerfreundlichkeit für das Preisniveau des Produkts ausgesprochen gut ist und dem Soundeditor „Acoustica“ ein generell gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt werden kann. Die Produktvarianten von „Acoustica“ umfassen billigere, rein digitale Upgrades für die Gratis-Testversion welche 30 Tage genutzt werden kann, für 19.90€ bzw. 64.90€ (für die „Premium-Edition“), und die teureren CD-Versionen zu 29.90€ bzw. 89.90€.

###Georg Haubenwallner###
Entwickler: Acon Digital Media
Publisher: bhv Software
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Und die Titel "Beste (SLAM-)Games 2008" gehen an...
Die neue Generation der X-Fi’s ist eingetroffen. Mit dem schicken neuen Design der Titanium Serie richtet sie sich vor Allem an die „Pro-Gamer“ und Casemodder.
Von den Oscars zur österreichischen Diagonale - hier findet ihr alles wissenswerte über die Filmauszeichnungen 2009!
Donnerstag, wir schreiben das Jahr des Herrn 2008, es ist der 12. Dezember. Dieses Datum wird in die Geschichte eingehen. Sony schlägt gegen das Microperium zurück.
"Leistbares DJ Equipment" wird versprochen - doch wie schlägt sich das Headset im Praxistext?
So, nun ist es endlich da, lang erwartet, heiß ersehnt: „Wrath of the Lich King“, das zweite Add-On (nach „The Burning Crusade“) des – mittlerweile mit weltweit 11 Millionen Spielern (davon allein in Deutschland allein 4 Mio.!) – erfolgreichsten Massively Multiplayer Online Roleplay Games (MMORPG) „World of Warcraft“ von Activision/Blizzard.
Rock Classics
Facebook Twitter