SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

ALL SHALL PERISH - Hate-Malice-Revenge

Nuclear Blast/Warner


ALL SHALL PERISH hate-malice-revenge (c) Nuclear Blast/Warner / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKonsequent, was ALL SHALL PERISH auf ihrem Nuclear Blast-Debüt da abliefern, und zwar in jeder Hinsicht. Fernab von aktueller Trendmucke wie Metalcore oder sonstigem Hartwurst-Salat à jour mit Kommerzappeal fackeln die Amis auf „Hate Malice Revenge“ ein Brutalo-Feuerwerk der Güteklasse A ab, das, einmal gezündet, nichts außer Rauch und Trümmern übrig lässt. Vornehmlich extremem Death Metal und sich in immer wiederkehrenden Blast-Parts manifestierendem Grindcore bzw. Black Metal verpflichtet, scheint der Oakland-Truppe zwar auch konventioneller Hardcore nichts völlig Fremdes zu sein, wie die zeitweilig klar genretypische Rhythmusführung in Form von schweren Beatdowns vermuten lässt, jedoch kommt dabei mitnichten leicht verdauliches Fastfood heraus. Wer im höchst repräsentativen und famosen Opener „Deconstruction“ genau hinhört, wird darüber hinaus auch klare Thrash-Anleihen erkennen können, was der ohnehin schon beeindruckenden Stil-Palette des Fünfers nur noch ein weiteres Klangfarben-Spektrum hinzufügt. Dem allem korreliert der variabel gestaltete „Gesang“ mit mal derb gegrunzten, mal aggressiv gekeiften Vocals ganz vorzüglich und trägt damit erheblich zum beeindruckend apokalyptischen Gesamtcharakter des Albums bei. Liebhaber von anspruchsvollem Geknüppel in nachvollziehbarer Form können hier bedenkenlos zugreifen, denn deren Erwartungen sollte „Hate Malice Revenge“ eigentlich mehr als erfüllen.
www.allshallperish.com
Christoph Komjati
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter